Bahnbrechende Technologie von Wind River: Cirrus Plattform bietet Höchstmaß an Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Wartbarkeit und Sicherheit

Ismaning (ots) - Wind River, Marktführer bei Embedded Systemen und Lösungen, präsentiert jetzt Details über die Technologie der neuen "Cirrus" Entwicklungsplattform. Sie bietet den Entwicklern wertvolle Unterstützung im Hinblick auf steigende Anforderungen an Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit, Wartbarkeit und Sicherheit. Die weltweite Einführung bei über 100 Kunden und Partnern ist bereits angelaufen. Sie testen die zum Patent angemeldete Entwicklungsplattform bereits in der Beta Version.

Cirrus zielt auf die Anforderungen jeder Art von Embedded Systemen mit hohen RASS (Reliability, Availability, Serviceability, Security) Anforderungen ab. Dazu zählen Komponenten für die Internet-Infrastruktur und -Endgeräte, sicherheitskritische Systeme in Verteidigung bzw. Luft- und Raumfahrt sowie lebenswichtige medizinische Produkte. Um diese hohen Bedürfnisse zu erfüllen, wurde in Cirrus eine bahnbrechende Technologie integriert: Sie garantiert eine Höchstverfügbarkeit (High Availability) von 99,999% - eine der wichtigsten Voraussetzungen vor allem für Anbieter von Telekom- und anderen elektronischen Diensten sowie für Hersteller von intelligenten Endgeräten.

Diese neue Technologie wird als "Protection Domains"-Modell bezeichnet. Verglichen mit traditionellen Modellen (wie z.B. 'Message Passing') erlaubt sie die Erstellung von vollständig voneinander isolierten Anwendungsprogrammen und den Schutz des Betriebssystemkerns ohne Verluste bei Echtzeitverhalten, Skalierbarkeit, Flexibilität und Interoperabilität.

Zu den vier wichtigsten Vorteilen der neuen RASS-orientierten Plattform zählen:

* Reduzierte Betriebskosten - Cirrus bietet Schutzmechanismen durch eine kommerziell erhältliche Software. Die Entwicklung von proprietärer Software ist nicht mehr erforderlich.

* Einsatz von bereits bewährter Technologie - Da Cirrus auf dem bekannten Application Programming Interface (API) des Echtzeitbetriebssystems VxWorks basiert, sichert es die Investitionen der Kunden in ihre Anwendungsprogramme. Darüber hinaus erlaubt Cirrus Erweiterungen auf einfache Weise. Das Netzwerk von über 500 WindLink Partnern kann genutzt werden, von denen viele im Rahmen ihrer Betatests von Cirrus schon jetzt kompatible Lösungen entwickeln.

* Beispiellose Entwicklungskontrolle - Zu den leistungsstarken neuen Merkmalen von Cirrus zählen Speicherschutz, Verwaltung der Ressourcen, Systempartitionierung und weitere Möglichkeiten für High Availability. Entwickler können mit Cirrus ähnliche Leistungsdaten wie bei herkömmlichen Echtzeitbetriebssystemen erzielen und dennoch die Anwendungen sowie ihre Interaktion mit dem Betriebssystem kontrollieren. Sie bestimmen selbst, wo, wann und in welchem Umfang sie Schutzmechanismen einsetzen wollen.

* Re-programmierbare Plattformen - Bisher mußte man sich auf die Entwicklung von Produkten mit fest zugeordneter Funktionalität beschränken. Cirrus unterstützt den inkrementalen Vor-Ort-Service und -Update der Produkte auch nach deren Auslieferung.

Verfügbarkeit:

Die erste kommerzielle Version von Cirrus ist für das 3. Quartal 2000 geplant. Sie beinhaltet die bahnbrechende 'Protection Domain' Technologie und die Unterstützung von 'Distributed Messaging' für 'fehlertolerantes Multiprozessing'. Weitere Versionen unterstützen das Hot Swapping und bieten Alarm- und Ereignismanagement neben anderen Technologien. Mit der aktuellen Version von VxWorks und Tornado können Kunden schon jetzt Software erstellen. Der für VxWorks entwickelte Anwendungscode wird ohne Änderungen auf Cirrus lauffähig sein.

Nicht alle Embedded Anwendungen benötigen die beschriebenen Merkmale, deshalb unterstützt und erweitert Wind River auch weiterhin die marktführenden Echtzeitbetriebssysteme VxWorks und pSOS+ für alle Kunden.

ots Originaltext: Wind River Systems GmbH
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Kontaktadressen:
Wind River Systems GmbH
Freisinger Straße 34
85737 Ismaning
Tel.: 004989/962445-0

Agentur Lorenzoni GmbH
Public Relations
Beate Lorenzoni
Tel.: 004989/386659-0
hallo@lbpr.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS