ots Ad hoc-Service: STEAG HamaTech AG <DE0007309007> Voruebergehende Abschwaechung des Unternehmenswachstums aufgrund von temporaerer Nachfrageschwaeche bei CD-R

Sternenfels (ots Ad hoc-Service) - Produktionsanlagen

Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich =

STEAG HamaTech -
Vorübergehende Abschwächung des Unternehmenswachstums aufgrund von temporärer Nachfrageschwäche bei CD-R Produktionsanlagen

STEAG HamaTech AG, Sternenfels, weltweit führender Hersteller und Anbieter von Fertigungsanlagen zur Produktion optischer Speichermedien (CD und DVD) und von Photomasken, verzeichnete im 2. Quartal des Jahres nicht unerwartet einen erheblichen Rückgang der Auftragseingänge. Zwar konnte das Unternehmen in Umsatz und Ertrag gegenüber dem ersten Halbjahr 1999 wachsen, doch wirkt die vorübergehende Investitionszurückhaltung der Kunden im Kerngeschäftsfeld CD-/DVD-R stark dämpfend auf das Gesamtwachstum der Unternehmensgruppe im Jahr 2000. Zum Abschluss des ersten Halbjahres 2000 sei genau das eingetreten, worauf das Unternehmen bereits seit Februar diesen Jahres hingewiesen habe. Ursächlich für die derzeit nur gering ausgeprägte Investitionsbereitschaft aller Hersteller von beschreibbaren optischen Speichermedien sei deren in 1999 stark ausgebaute Produktionskapazität. Hier bestehe derzeit ein signifikanter Überhang an Fertigungskapazitäten gegenüber der Nachfrage nach CD-Rs. Dieser müsse erst im weiteren Jahresverlauf abgebaut werden, bis mit einer Wiederaufnahme der Investitionen zu rechnen ist. Die augenblickliche Situation sei aber für die Branche vollauf normal und sei durchaus mit der Entwicklung des Jahres 1997 vergleichbar. Wie 1997 auch bestehe in der derzeitigen Situation überhaupt kein Grund, den Glauben an die CD-R zu verlieren. Es gebe derzeit keine Alternativen zu diesem Medium. Die CD-R schlage alle anderen zur Verfügung stehenden Speichermedien in den Kategorien Preis und Speicherkapazität. Die beschreibbare DVD habe den Status eines Laborproduktes gerade erst verlassen und wird sich frühestens in 5 Jahren zu einem Massenprodukt entwickeln können. Bis dahin bliebe es bei der CD-R, so das Unternehmen. Trotz der momentanen Situation gebe es dennoch allen Grund zum Optimismus. Das Geschäft mit optischen Speichermedien gilt als extrem von Hardwarekomponenten getrieben. Hier sei aber der Wachstumstrend ungebrochen. Für die weitere Beurteilung der künftigen Entwicklung des Absatzes von CD-R Fertigungsanlagen sei es daher von außerordentlicher Bedeutung, wie sich der Absatz der CD-R/RW Laufwerken entwickele. Hier sei in 2000 mit einem weltweiten Absatz von knapp 50 Millionen (1999: 22 Millionen) Laufwerken zu rechnen. Experten gehen für das Jahr 2002 von knapp 140 Millionen CD-R/RW Laufwerken aus. Als besondere Wachstumstreiber für diesen Trend lassen sich vor allem die weiterhin rasante Verbreitung des Internets und die anwachsende Verwendung von CD-Rs als Standardspeichermedium bei Personal Computern identifizieren. Angeführt von Compaq und HP gehen immer mehr PC-Hersteller dazu über, PCs direkt mit einem CD-R/RW Laufwerk auszustatten. Die zunehmende Installation dieses Speicherstandards werde dann zwangsläufig auch zu einem höheren Verbrauch von CD-Rs führen. STEAG HamaTech bleibt daher bei den ursprünglichen Prognosen, dass im Jahre 2002 zwischen 8 und 10 Milliarden CD-Rs produziert werden. Dem stünde derzeit aber lediglich eine im Markt installierte Maschinenkapazität für eine Jahresproduktion von maximal 3,5 Milliarden CD-Rs gegenüber. Vor diesem Hintergrund gehe STEAG HamaTech davon aus, dass sich die Nachfrage nach Produktionsanlagen für CD-Rs im vierten Quartal wieder beleben, das Wachstum des Jahres 1999 aber nicht erreichen wird. Weitere Details werde das Unternehmen im Rahmen der Quartalsberichterstattung am 11. August 2000 und in einer kurzfristig darauffolgenden Analysten- und Pressekonferenz erläutern. STEAG HamaTech sieht das Geschäftssegment CD-/DVD-R nach wie vor mittel- bis langfristig als einen starken Wachstumsmarkt und geht davon aus, dass es als weltmarktführendes Unternehmen von dem kommenden Wachstum in einem besonderen Maße profitieren wird. Trotz vorübergehend geringerem Unternehmenswachstum lasse man sich hier nicht aus der Ruhe bringen.

Weitere Informationen für Ihre Redaktion : STEAG HamaTech AG Frank Weber Leiter Unternehmenskommunikation Ferdinand-von-Steinbeis-Ring 10 75447 Sternenfels Tel.: +49(0)7045-41 121 Fax: +49(0)7045-41 119 E-Mail: Frank.Weber@steag-hamatech.com Internet:
http://www.steag-hamatech.com

Ende der Mitteilung -----------------------------------------------------
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI