Grüne fordern Absenkung der Klassenschülerhöchstzahlen Brosz: Initiativantrag wird nächste Woche eingebracht

Wien (OTS) "Das gestern von ElternvertreterInnen und LehrergewerkschafterInnen an alle Abgeordneten gestellte Ersuchen, mittels eines Initiativantrags im Parlament die Senkung der Klassenschülerhöchstzahlen auf 25 SchülerInnen zu beantragen, entspricht einer langjährigen Forderung der Grünen. Einen entsprechenden Antrag werden wir daher in der nächsten Plenarsitzung einbringen. Die Bildungssprecher von SPÖ, ÖVP und FPÖ sind eingeladen, diesen Antrag zu unterstützen", so der Bildungssprecher der Grünen, Dieter Brosz.

"Die Senkung der Klassenschülerhöchstzahlen ist angesichts der veränderten Anforderungen ein Gebot der Stunde. Projektunterricht, Teamarbeit, individuelle Betreuung und moderner, handlungsorientierter Unterricht sind in Klassen mit bis zu 36 SchülerInnen kaum durchführbar. Es geht in der Schule schon lange nicht mehr vorwiegend darum, mittels Frontalunterricht Faktenwissen zu vermitteln, sondern den SchülerInnen die Möglichkeit zu bieten, sich Fertigkeiten und Fähigkeiten anzueignen, die in ihrem weiteren Lebensweg auch Verwendung finden," so Brosz weiter.

"In den letzten Jahren sind gerade im Bereich der höheren Schulen die Klassenschülerzahlen kontinuierlich angestiegen. Es ist gerade angesichts der beschämenden Spardiskussion an der Zeit, mit diesem Antrag ein Zeichen für Qualitätssicherung und modernen Unterricht zu setzen," so der Bildungssprecher der Grünen abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40110-6697
http://www.gruene.at
eMail: pressebuero@gruene.at

Pressebüro der Grünen im Parlament

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/FMB