Invensys kündigt die erste allgemein verfügbare Lösung zur Gebäudeautomation an / Der Invensys ControlServer(TM) wird auf der Interactive Home Conference vorgestellt

Paris (ots-PRNewswire) - Invensys plc, ein weltweit führendes Unternehmen der Automatisierungs- und Steuerungsindustrie, hat die erste praktische und kostengünstige Technologie zur Erstellung intelligenter Gebäudedienste vorgestellt, die für die breite Mehrheit aller Hauseigentümer zur Verfügung stehen werden.

Das völlig neuartige Produkt, das anläßlich der Interactive Home Conference - gesponsort von der Microsoft Corp., France Telecom und anderen führenden Industrieunternehmen - vorgestellt wurde, der ControlServer, ist ein Gateway, über das die Verbraucher auf einen Host für intelligente Gebäudedienste zugreifen können, der voraussichtlich in den kommenden 12 - 18 Monaten zur Verfügung stehen soll. Mit dem Invensys ControlServer können die Hauseigentümer über Benutzerschnittstellen im ganzen Haus oder sogar aus der Ferne über das Internet auf alle Gebäudesysteme zugreifen und diese kontrollieren, einschließlich Hausgeräten, Unterhaltungssystemen, Beleuchtung, Stromleitungen und Sicherheitsanlagen.

Diese Lösung bietet eine Reihe von Annehmlichkeiten im Haus, einschließlich der Möglichkeit, den Trockner zu überwachen, den Herd auszuschalten und das Sicherheitssystem zu aktivieren, und das alles von einer Fernbedienung, einem PC, dem Fernseher, dem Mobiltelefon oder einem anderen Kommunikationsgerät aus.

"Bis jetzt war eine umfassende Nutzung von intelligenter Haustechnologie meistens in neuen Häusern, bzw. häufig nur in Luxusanlagen zu finden," sagte John Sharood, Vice President von Invensys Network Systems. "Wir haben den ControlServer entwickelt, damit er zu einer selbstverständlichen Anschaffung für alle Hauseigentümer wird, und zwar zu einem Preis, der mit den Kosten für einen Videorecorder oder für ein Fernsehgerät vergleichbar sein wird. Die Eigentümer neuer und auch bestehender Gebäude werden bald in der Lage sein, eine neue Ebene von Komfort, Sicherheit und Annehmlichkeit zu genießen."

Emmanuel Ducanda Kerhoz zufolge, dem European Business Manager der Connected Home Business Unit von Microsoft, "ist der Invensys ControlServer ein hervorragendes Beispiel dafür, was universelle Plug-and-Play Geräte leisten können. Das Interesse an der Gebäudevernetzung wächst in gleichem Maße, wie PCs, Informationsgeräte und das Internet eine größere Rolle bei den alltäglichen Aktivitäten spielen, wie z.B. in der Unterhaltung, der Kommunikation, der Ausbildung und beim Einkaufen. Wir glauben, dass wir durch die vereinfachte Vernetzung einer Vielzahl von Geräten im Haus die Akzeptanz bei den Verbrauchern erhöhen und dadurch letztendlich die Lebensqualität verbessern können."

Der Zugriff auf Dienste wie beispielsweise die Fernüberwachung von Hausgeräten und Sicherheitssystemen wird mit Hilfe der ControlServer-Technologie mit UpnP ermöglicht, einer Initiative, die von über 180 führenden Industrieunternehmen, darunter General Electric, Sony, Intel und IBM unterstützt wird.

Der ControlServer kann bei einfachen, langsamen Geräten auch als UpnP-Proxy fungieren. Die Überwachung der optimalen Energieeinsparung, erhöhte Gebäudesicherheit sowie Ferndiagnose und Reparatur von defekten Hausgeräten sind nur einige der Gateway-Dienste, die zur Verfügung stehen werden.

Den Aussagen von Parks Associates zufolge, einem Marktforschungs-und Beratungsunternehmen mit Sitz in Dallas, wächst die Kundennachfrage für die erhöhte Kontrolle über verschiedene Gebäudesysteme beständig an. Der US-Markt für intelligente Controller für Anwendungen wie beispielsweise Beleuchtung, Energiemanagement und zentralisierte Gebäudekontrolle wird zwischen Ende 2004 und Ende 2007 voraussichtlich von 1,1 Milliarden US-Dollar auf ungefähr
2,5 Milliarden US-Dollar ansteigen.

"Unsere allerersten Kunden von intelligenten Geräten für die Gebäudekontrolle waren sehr enthusiastisch," sagte Kurt Scherf, Direktor von Parks Associates und Analytiker von Gebäudenetzwerken. "So äußerten beispielsweise 57 % der Verbraucher in Haushalten mit mehreren PCs und 63 % der Verbraucher in Haushalten mit modernen Unterhaltungselektronik-Geräten ein gesteigertes Interesse daran, solche Lösungen für ihr Haus zu nutzen. Über die Hälfte der Befragten gibt an, dass die 'Kontrolle des Energieverbrauchs' eine sehr nützliche Anwendung einer solchen Lösung sei. Wir glauben, dass derartige Anstrengungen wie der Invensys ControlServer eine gute Möglichkeit darstellen, die Funktionen zur Gebäudekontrolle einer breiten Masse zugänglich zu machen."

Die Eignung des ControlServers für eine breite Mehrheit von Nutzern wurde durch eine Reihe von Features ermöglicht, darunter der kostengünstige Preis, der Zugang über einen allgemeinen Standard und Optionen für den drahtlosen Betrieb - eine Kombination, die derzeit von den existierenden Technologien nicht angeboten wird.

Der ControlServer bietet zusätzliche Flexibilität, denn es können sogar bestehende "unintelligente" Elektronikgeräte und Geräteanlagen nachgerüstet werden, um sie mit dem ControlServer und den preisgünstigen Invensys CommunicationModules(TM) netzwerkfähig zu machen.

Invensys befindet sich auf dem wachsenden Markt der Gebäudeautomatisierung in einer strategisch günstigen Position. Die elektronische Kontrolltechnologie von Invensys wird heute bereits in über 10 Millionen Kontrolleinrichtungen integriert - darunter beispielsweise Stromleitungssysteme, Waschmaschinen, Trockner, Geschirrspülmaschinen und Kühlschränke. Invensys liefert außerdem zusätzlich 90 Millionen herkömmliche Steuerungen, die über eine Vernetzungsmöglichkeit verfügen.

Invensys arbeitet außerdem mit emWare aus Salt Lake City in Utah zusammen, um den Nutzern die Möglichkeit zu bieten, mit intelligenten Hausgeräten über herkömmliche Buttons oder Knöpfe, ebenso wie über Internet Browser, Mobiltelefone oder PDA-Geräte zu kommunizieren. emWares EMIT(R) (Integrierte Micro Networking Technology) -Technologie wird im ControlServer und in der Kommunikationsversion des Invensys-Smartmoduls(TM) verwendet - einer Mikroschaltung, die in Hausgeräte und Systeme integriert wird, damit diese untereinander und mit dem ControlServer kommunizieren können.

emWare hat vor kurzem eine Vereinbarung mit AT&T unterzeichnet, um seine EMIT-Technologie für das Global Remote Access Network von AT&T zu lizensieren und diese zu integrieren. Geräte mit Invensys und emWare-Technologie können mit Hilfe des AT&T-Netzwerks über eine einfache lokale Verbindung von nahezu jedem Punkt auf der Welt auf Gerätenetzwerke zugreifen.

Invensys plc ist ein weltweit führendes Unternehmen in der Automatisierungs- und Steuerungsindustrie. Mit Hauptsitz in London, England, ist das Unternehmen in allen Gegenden der Erde über vier Hauptbereiche tätig: Software und Systeme, Automatisierung, Stromsysteme und Steuerungen. Das Unternehmen beschäftigt über 90.000 Mitarbeiter, die Palette an Produkten und Dienstleistungen reicht von modernsten Kontrollsystemen und Netzwerken zur Automatisierung von Industrieanlagen und zur Kontrolle der Gebäudeumgebung bis zu elektronischen Geräten und Steuerungen für Wohngebäude und leichte kommerzielle Anwendungen, einschließlich der kompletten Stromversorgungssysteme für die Telekommunikations- und IT-Industrie.

Der Konzern wurde am 4. Februar 1999 durch die Fusion von BTR plc und Siebe plc gegründet. Derzeit werden 46 % des Umsatzes von Invensys in Nordamerika erzielt, über 40.000 Angestellte arbeiten in dieser Region für den Konzern.

Weitere Informationen finden Sie unter www.invensys.com

ots Originaltext: Invensys plc
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
David Wrobel, Tel. (USA) 312-424-5308, oder Lori Fischer,
Tel. (USA) 312-424-5327, beide GCI Dragonette für die Invensys Website: http://www.invensys.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE