Wiener E-und Gaswerke: 2800 Teilnehmer bei Informationsveranstaltungen

Wien (GdG/ÖGB). Der gewerkschaftliche Aktionstag gegen die Belastungsmaßnahmen der Bundesregierung wurde auch bei der Wienstrom, den E-Werken der Bundeshauptstadt, zum Anlass für Informationsveranstaltungen genommen. ++++

Johann Wagner, Vorsitzender der Hauptgruppe Wiener E-Werke in der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten (GdG) und sein Team konnten 1800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den einzelnen Dienststellen bei Betriebsversammlungen informieren.

Bei den Wiener Gaswerken Wiengas hielt die Hauptgruppe unter Paul Hladik in allen fünf Dienststellen Versammlungen ab, an denen insgesamt rund tausend MitarbeiterInnen teilnahmen.

Der Tiroler GdG-Landesobmann Karl Braun informierte im Rahmen der Personalvertretung und der Gewerkschaft der Stadt Innsbruck sowie der Kommunalbetriebe AG über den Stand der Verhandlungen mit der Bundesregierung sowie über weitere sozialpolitische Maßnahmen.

ÖGB, 28. Juni 2000
Nr. 568

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Telefon: (01) 313 16/83 615 DW oder 0664/25 55 023GdG-Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGB/NGB