Gewerbeverein: Regierung zu kompakter SV-Lösung nicht fähig

Wien (OTS) - Gescheiterte Unternehmer waren bis vor kurzem noch Fälle für die Sozialhilfe - so der Österreichische Gewerbeverein (ÖGV). Nunmehr kann auch ein Unternehmer unter bestimmten Voraussetzungen - insbesondere wenn er davor unselbstständig erwerbstätig war - Arbeitslosenentgelt beziehen.

Paradoxon: Kommt jemand direkt von der Uni und macht sich selbstständig hat sie/er keine Möglichkeit ASVG-arbeitslosenversichert zu sein. Selbstverständlich wäre nicht einzusehen, dass sich jemand, der gerade einmal drei Monate Unternehmer war und ein paar Tausend Schilling SV-Beitrag bezahlt hat, auf Kosten der Allgemeinheit saniert. Das Paradoxon liegt aber darin, dass selbst der "Nur-Uni-Abgänger" der bereits zwanzig Jahre Unternehmer war und den dann ein Missgeschick trifft, keine Möglichkeit hat, sich im halbstaatlichen Bereich sozialzuversichern.

Ein Land, das immer wieder betont, wie wichtig es ist, den unternehmerischen Nachwuchs zu fördern, aber solche Aktivitäten gerade beim echten Jungunternehmer nicht absichert, ist wohl wenig glaubwürdig.

In einer gutbesuchten Abendveranstaltung am 27.6. im ÖGV zum Thema "Unternehmensgründer - Muss man dann die soziale Absicherung vergessen?" ging der Referent Stefan Steiger von der LBG-Wirtschaftstreuhand sehr fundiert auf die verschiedenen Varianten der Absicherung ein, die künftig noch ausgeweitet werden. Grundsätzlich ist der Unternehmer als Quereinsteiger sehr gut sozial abgesichert - so die Zusammenfassung. Dass allerdings unser hoffnungsvoller Akademikernachwuchs nie in den Genuss einer halbstaatlichen Arbeitslosenversicherung kommen kann, zeigt wieder einmal mehr das Scheuklappendenken der österreichischen Beamten - sie können nicht arbeitslos werden - also existiert das Problem für sie nicht.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Gewerbeverein
Dr. Herwig Kainz
Tel.: 01/587 36 33-30
Email: oest.gewerbeverein@apanet.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OGV/OTS