ProSieben und SAT.1 gruenden Senderfamilie ots Ad hoc-Service: ProSieben Media AG <DE0007777732>

München/Berlin (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Die ProSieben Media AG und
SAT.1 schließen sich zum größten deutschen Fernsehunternehmen zusammen. Darauf haben sich der Vorstand der ProSieben Media AG und die Geschäftsführung von SAT.1 vorbehaltlich der Zustimmung ihrer Aufsichtsgremien und ihrer Gesellschafter geeinigt. Der entsprechende Vertrag soll in Kürze unterzeichnet werden. Damit firmieren die vier Fernsehsender SAT.1, ProSieben, Kabel 1 und N24 sowie sämtliche Tochterunternehmen und Beteiligungen der beiden Partner künftig unter dem Dach der börsennotierten neuen ProSiebenSAT.1 Media AG. Sitz der gemeinsamen Holding wird Unterföhring bei München sein. Die Gründung der Senderfamilie geschieht rechtlich im Wege einer Verschmelzung beider Unternehmen auf die neue ProSiebenSAT.1 Media AG und steht noch unter dem Vorbehalt der kartell- und medienrechtlichen Genehmigung.

Der Zusammenschluss erfolgt im Wertverhältnis von 72 Prozent für die ProSieben-Gruppe zu 28 Prozent für SAT.1. Das Grundkapital der ProSiebenSAT.1 Media AG soll 194.486.486,00 EUR betragen. Es verteilt sich auf 97.243.243 Stück Stammaktien und 97.243.243 Stück Vorzugsaktien.

Hauptgesellschafter ist die KirchMedia GmbH & Co. KGaA, die 52,52 Prozent des Grundkapitals halten wird. Ihr gehören künftig 88,52 Prozent der Stammaktien und 16,52 Prozent der Vorzugsaktien. Wie KirchMedia erhält die Axel Springer Verlag AG für ihre SAT.1-Anteile jeweils hälftig Stamm- und Vorzugsaktien der ProSiebenSAT.1 Media AG. Damit wird das Verlagshaus 11,48 Prozent der Stamm- und Vorzugsaktien der neuen Holding halten. Der Anteil des Axel Springer Verlags am Grundkapital wird 11,48 Prozent betragen.

Der bisherige Stammaktionär der ProSieben Media AG, die Rewe-Beteiligungs-Holding National GmbH, wird aus dem Gesellschafterkreis ausscheiden. Rewe überträgt seine ProSieben-Stammaktien an die KirchMedia und erhält im Gegenzug sechs Prozent der Gesellschaftsanteile des Unternehmens. Das Vorzugskapital befindet sich zu 72,0 Prozent im Streubesitz. Das entspricht 36,0 Prozent des Grundkapitals.

Den Vorstand der neuen Holding bilden Urs Rohner als Vorsitzender, Dr. Ludwig Bauer, Jürgen Doetz und Lothar Lanz.

Die entsprechenden Beschlüsse sollen am 22. August 2000 auf einer außerordentlichen Hauptversammlung der ProSieben Media AG und auf einer außerordentlichen Gesellschafterversammlung von SAT.1 getroffen werden.

Weitere Informationen zu dem Zusammenschluss enthält eine ausführliche Pressemitteilung beider Unternehmen, die heute abend im Anschluss herausgegeben wird.

Dr. Torsten Rossmann Unternehmenssprecher

ProSieben Media AG Tel. 089-9507-1180 Fax 089-9507-1184 email torsten.rossmann@ProSieben.com

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI