Komplettierung des menschlichen Genoms ist erst der Anfang

Palo Alto, Calif. (ots-PRNewswire) - President und Chief Scientist von Incyte über Konsequenzen der Kartierung des menschlichen Genoms beim Nasdaq Biotech & Infotech Summit.

Incyte Genomics, Inc. (Nasdaq: INCY) kündigte die Komplettierung des ersten Arbeitsentwurfes für das menschliche Genom an und stellte fest, daß es sich dabei um einen bedeutenden Meilenstein der Wissenschaft mit Auswirkungen auf künftige Entdeckungen handelt.

"Die Verfügbarkeit der Genomsequenz ist erst der Anfang. Die Wissenschaftler bemühen sich jetzt, die Gene und deren Rolle bei Vorbeugung, Erkennung und Behandlung von Krankheiten zu verstehen," sagte Randy Scott, Ph.D., President und Chief Scientific Officer von Incyte, während einer Präsentation beim Nasdaq Biotech and Infotech Summit, der an der Haas School of Business der University of California stattfand.

Incyte hat die transkribierten Gene seit 1991 systematisch isoliert und charakterisiert, was zur weltweit größten Datenbank für transkribierte Gene führte. Aufgrund der Konzentration auf die Entdeckung und Analyse von Genen in gesunden und kranken Zellen und Geweben erlangte die Firma eine Pionierrolle im Genominformationsgeschäft. Diese Daten sind ungeheuer wertvoll, denn sie helfen den Wissenschaftlern bei der schnelleren Entschlüsselung der Gene auf der Grundlage der heute verfügbaren Genomsequenzdaten.

Das menschliche Genom besteht aus ca. drei Milliarden "Basispaaren" oder Buchstaben. Gene, die in Bestandteile zerlegt werden und sich irgendwo unter den drei Milliarden Buchstaben befinden, machen ungefähr fünf Prozent des Genoms aus. Die verbleibenden 95 Prozent sind im allgemeinen unter dem Namen "junk" DNA bekannt. Aktiviert der Körper ein Gen zur Ausführung einer Funktion, dann transkribiert er die DNA in RNA und spleißt die sogenannte "junk" DNA aus, um eine reife Messenger-RNA zu bilden. Diese transkribierten Gene bzw. die Messenger-RNA werden dann in spezifische Proteine überführt, die die meisten Funktionen des menschlichen Körpers ausführen.

"Die Integration der Genomsequenzrohdaten in unsere Datenbank der transkribierten Gene versetzt Incyte in eine hervorragende Position bei der Identifikation der multiplen Genformen innerhalb des Körpers, bei der Feststellung ihres Einflusses im Falle von Krankheiten und bei der Ortung der Gene auf den Chromosomen," ergänzte Scott. "Im Laufe des vergangenen Jahrzehnts nutzten Wissenschaftler auf der ganzen Welt diese Informationen bei der Verstärkung ihrer Anstrengungen zur Entwicklung sichererer und effektiverer Behandlungen von Krankheiten. Da wir mit transkribierten Genen gearbeitet haben, können wir den Forschern physische Kopien der Gene oder Klone in unseren Datenbanken zur Verfügung stellen. Klone sind eine wertvolle Ressource für Wissenschaftler, die weitergehende Laborforschungen durchführen möchten."

Scott sagte ferner: "In den letzten beiden Jahren haben wir unsere Expertise auf die Gen-Identifikation fokussiert. Das ist die Grundlage für unsere Geschäftsexpansion mit dem Ziel der Konzentration auf die nächste Generation wissenschaftlich und kommerziell wertvoller Informationen im Anschluß and die Genomsequenz - Genexpression, Proteomik und SNPs. Die von uns entwickelten Ressourcen liefern den Forschern eine umfassende Lösung für das Verständnis der molekularen Grundlagen von Krankheiten."

Incyte Genomics, Inc. ist der führende Provider einer integrierten Plattform für Genomtechnologien zur Verbesserung des Verständnisses der molekularen Grundlagen von Krankheiten.
Incyte entwickelt und vermarktet Genomdatenbanken und Partnerschaftsprogramme, Managementsoftware für Genomdaten, microarray-basierte Genexpressionsservices sowie dazugehörige Reagenzien und Serviceleistungen. Diese Produkte, Programme und Serviceleistungen unterstützen die Forscher auf den Gebieten der Pharmazie und der Biotechnologie in allen Phasen der Entdeckung und Entwicklung von Arzneimitteln, einschließlich Gen-Entdeckung, Verstehen von Krankheitsbahnen, Identifikation neuer Krankheitstargets sowie Entdeckung von Gensequenzvariationen und deren Korrelation zu Krankheiten. Zusätzliche Informationen finden Sie auf der Website von Incyte unter www.incyte.com.

Mit Ausnahme der oben angegebenen historischen Informationen handelt es sich bei den Angaben in dieser Pressemitteilung um Aussagen, die im Sinne der "Safe Harbor" Bestimmungen des Private Securities Litigation Reform Act von 1995 auf die Zukunft gerichtet sind. Insbesondere bezieht sich dies auf die Fähigkeit der Datenbanken und anderer Produkte von Incyte, die Bestrebungen zur Entdeckung von Arzneimitteln zu unterstützen und zu beschleunigen. Diese auf die Zukunft gerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, daß die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den prognostizierten Ergebnissen abweichen. Eine Diskussion der Faktoren, die zu Abweichungen führen können, findet man in den SEC-Reports von Incyte und insbesondere im Quartalsbericht der Firma auf Formblatt 10-Q für das erste Quartal 2000. Incyte hat keine Absicht bzw. übernimmt keine Verpflichtung, diese auf die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren.

ots Originaltext: Incyte Genomics, Inc.
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
John Vuko, Chief Financial Officer
(USA) 650-845-4106, oder
Teresa Gaines, Corporate Communications
(USA) 650-621-8743, beide bei Incyte Genomics, Inc.

Website: http://www.incyte.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE