Pröll, Häupl, Stix bei Minister Schmid

Wichtige Verkehrsprojekte der Ostregion im Mittelpunkt

St. Pölten (OTS) - Die Verkehrssituation in der Ostregion stand heute im Mittelpunkt eines Gesprächs zwischen den Landeshauptleuten Dr. Erwin Pröll (Niederösterreich), Dr. Michael Häupl (Wien) und Karl Stix (Burgenland) sowie Infrastrukturminister Dipl.Ing. Michael Schmid.

Der Ausbau der Eisenbahnstrecke Wien - St.Pölten, inklusive Lainzertunnel in Wien und die Güterzugumfahrung St. Pölten werden von Minister Schmid als notwendige Projekte angesehen und sind nach seinen Worten gesichert. Vorerst wird aber gemeinsam eine Prioritätenliste erstellt, welches Projekt als erstes in Angriff genommen wird. Innerhalb von 10 Jahren sollten diese realisiert werden.

Landeshauptmann Pröll erklärte, für eine gesamteuropäische Entwicklung sei ein gut ausgebautes Straßen- und Schienennetz Voraussetzung. Der Ausbau der Ost-West-Achse bleibe das Gebot der Stunde. Auch wichtige Straßenprojekte wie die B301 und die Spange Kittsee müßten so schnell wie möglich umgesetzt werden. Bürgermeister Häupl betonte, ein TEN (Transeuropäische Netze)-Knoten Wien und eine gut ausgebaute Nord-Süd-Strecke seien unerläßlich. Karl Stix liegt die Entlastung der Ostregion am Herzen, zu der die Spange Kittsee beiträgt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Tel.: 02742/200-2172

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/OTS