Reaktion ÖBB-Management auf Streikankündigung der Eisenbahnergewerkschaft.

ÖBB-Management: Unternimmt alles, um Streikauswirkungen für die Kunden so gering wie möglich zu halten

Wien (OTS) - Betreffend die Streikankündigung der Eisenbahnergewerkschaft teilt das Management der ÖBB mit, dass es alles unternehmen wird, um die Unannehmlichkeiten für die Kunden so gering wie möglich zu halten.

Der von der Eisenbahnergewerkschaft angeführte Streikzeitraum liegt außerhalb der stark frequentierten Pendlerzeiten.

Die ÖBB werden zeitgerecht alle Kunden mit wichtigen Informationen über die Medien sowie über Internet www.oebb.at, ORF-Teletext Seite 688 sowie 834-835 und Informationsblätter, die auf Bahnhöfen verteilt werden, versorgen.

Die Zentrale Zugauskunft wird mit einem Call-Center verstärkt, um alle Kundenanfragen beantworten zu können.

Wir bitten die Medienvertreter die Reisenden auf das Informationsangebot der ÖBB hinzuweisen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB-Kommunikation
Presse
Tel.: +43-1-93 000-32 233
Fax: +43-1-93 000-25 009
Email: kom.pressestelle@kom.oebb.at
http://www.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/OTS