4M Technologies kündigt Vereinbarung über langfristige strategische Zusammenarbeit mit Matsushita an

Yverdon-les-Bains/Schweiz (ots) - 4M Technologies Holding (4M) in Yverdon-les-Bains, Schweiz, kündigte die Unterzeichnung einer Absichtserklärung mit der Matsushita Electric Industrial Company Ltd (MEI) in Osaka, Japan, an. Diese Vereinbarung konzentriert sich auf die gemeinsame Entwicklung moderner, schlüsselfertiger Fertigungslösungen für die Herstellung von optischen Festplatten mit hoher Dichte (DVD-RAM 4,7 GB). Die technologische Kompetenz von 4M in der Entwicklung und Herstellung von Fertigungssystemen für Bildplatten (für alle CD/DVD-Formate) wird durch die unübertroffene Kompetenz von MEI bei Technologie und Know-how von wiederbeschreibbaren Medien ergänzt. Durch die Einbeziehung moderner MEI-Medientechnik in die Fertigungssysteme von 4M möchten die beiden Unternehmen die kostenwirksame Massenproduktion von qualitativ hochwertigen optischen Festplatten mit hoher Dichte (DVD-RAM) erleichtern und somit ihre schnelle Akzeptanz beim Endkunden hinsichtlich der Anwendungen von Medienspeicherung bzw. Videoaufzeichnung/-bearbeitung beschleunigen.

4M Technologies in Yverdon-les-Bains, Schweiz, kündigte die Unterzeichnung einer Absichtserklärung über die Zusammenarbeit mit der Matsushita Electric Industrial Company Ltd.(MEI) in Osaka, Japan, an, die sich auf die gemeinsame Arbeit bezüglich moderner, schlüsselfertiger Fertigungslösungen für die Herstellung von optischen Festplatten mit hoher Dichte konzentriert. Der anfängliche Schwerpunkt beider Parteien liegt auf der technischen Unterstützung bei wiederbeschreibbaren Lösungen mit hoher Produktivität für weiterentwickelte Formate, wie zum Beispiel 4,7 GB DVD-RAM, bei der sich die weltberühmten Anlagendesignmöglichkeiten von 4M mit dem Hintergrund und der anerkannten Marktführung von MEI auf den Gebieten der optischen Medienstandardisierung und Technologie vereinen.

Adel Michael, CEO von 4M: "Wir freuen uns außerordentlich über den Beginn einer Zusammenarbeit mit einem führenden Unternehmen wie MEI und glauben, dass diese Zusammenarbeit in den nächsten Jahren viele synergetische Vorteile hervorbringen wird. MEI hat ein einmaliges Technologieprogramm und ist das weltweit führende Unternehmen in der Phasenänderungstechnik für Bildplatten. Wir meinen, dass unsere Plattform MCL800 mit ihren Abkömmlingen das ideale Mittel sein wird, um diese Technologie und ihre Nachfolger für die Fertigungsindustrie für optische Medien zugänglich und wirtschaftlich attraktiv zu machen. Im Laufe der letzten zwei Jahre hat 4M ein starkes Fundament im grundlegenden Fertigungs-Know-how der Phasenänderungstechnik gelegt, und die Zusammenarbeit mit MEI wird zweifelsohne auf diesem Fundament aufbauen und es erweitern. Als dem führenden Hersteller von auf Phasenänderung basierenden optischen Medien mit hoher Dichte besitzt MEI einen einmaligen Erfahrungsschatz und das Know-how, die die globale Kommerzialisierung einer nicht gerade alltäglichen Fertigungstechnik erheblich beschleunigen müsste."

Michaels Worte wurden durch Kenjiro Kuno, Director des MEI-Unternehmensbereichs DVD-Medien, bekräftigt: "MEI hat sich vorgenommen, in Zusammenarbeit ein neues Paradigma in der DVD-Welt der Multimediaspeicherung und dem Multimediavertrieb aufzubauen. Nach Erreichung eines bisher einmaligen Ausmaßes an DVD-Publikation und -Akzeptanz sind wir jetzt am Anfang der Phase II, einer rationalen Einführung und Erweiterung der Marktpräsenz der verschiedenen zugehörigen Gruppenmitglieder, angelangt. Wir glauben, dass die Vielseitigkeit an Formaten wie DVD-RAM letztlich ihre schnelle Endverbraucherakzeptanz beschleunigen wird, und Kooperationen wie diese sind nur der Anfang eines Verfahrens, um die Fertigungs-Infrastruktur zu schaffen, die für eine wirkliche Produktglobalisierung erforderlich ist."

4M plant für Anfang 2001 die Entwicklung und Freigabe einer Reihe von Fertigungslösungen mit der Technik und dem Know-how von MEI. Diese Systeme werden die weiterentwickelte Medien- und Prozesstechnologie von MEI enthalten und sollen die kosteneffektive Massenproduktion qualitativ hochwertiger optischer Festplatten mit hoher Dichte erleichtern. Das anfängliche Produkt ist auf die Herstellung von 4,7 GB DVD-RAM-Disketten für Daten und Verbraucheranwendungen abgezielt und wird auf der bahnbrechenden wiederbeschreibbaren Fertigungsplattform MCL800 DVD von 4M basieren. Eine Reihe größerer Diskettenhersteller haben bereits ein Interesse an der Kapitalisierung der Ergebnisse dieser Zusammenarbeit angekündigt.

"Im Laufe der letzten zwei Jahre hat es eine zunehmende Akzeptanz an wiederbeschreibbaren DVD-Formaten für verschiedene Anwendungen gegeben", sagte Adel "und in den PC- und IT-Segmenten sind DVD-RAM schnell als eine attraktive mobile Hochleistungs-Speichermöglichkeit hervorgegangen, insbesondere mit der Freigabe des Produktes mit 4,7 GB in diesem Jahr. Was jedoch von großem Interesse ist, ist die jüngste Freigabe eines Verbraucher-DVD-RAM-Recorders von MEI, welches äußerst attraktive Videoaufzeichnungs- und -bearbeitungsfunktionen bietet und nur eines der Hauptzusagen von DVD erfüllt, nämlich die nahtlose, vielseitige Verknüpfung von Computer und Verbraucheranwendungen."

ots Original Text Service: 4M Technologies Holding
Internet: http://recherche.newsaktuell.de

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
4M Technologies Holding
Avenue des Sports 42
1400 Yverdon-les-Bains, Schweiz
Phone +41 24 4237 111
Fax +41 24 4237 177
e-Mail: martine.pillard@4m-inc.ch

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS