Offener Brief von Marboe an Kabas

Wien, (OTS)

Wien, 20. Juni 2000

Herrn Klubobmann
Mag. Hilmar Kabas
Klub der Freiheitlichen
Rathaus
1082 Wien

Offene Antwort

Sehr geehrter Herr Klubobmann!

In der politischen Auseinandersetzung sollte es eine grundsätzliche Glaubhaftigkeit der Argumentation geben. In Ihrem "offenen Brief", datiert "Wien, Juni 2000", ist das nicht einmal ansatzweise der Fall. Denn:

o Die Wiener Festwochen entscheiden über ihr Programm genauso wie

etwa die Wiener Staatsoper oder das Wiener Burgtheater autonom. Die Verantwortung dafür trägt, wie in der ganzen freien Welt, die Direktion.

o Das Budget der Wiener Festwochen wurde im Kulturausschuss

einstimmig und dann ebenso einstimmig, also ausdrücklich auch
mit den Stimmen Ihrer Partei, im Gemeinderat beschlossen.

o Meine Ausführungen zu den Entgleisungen des Festivals "Wien ist

andersrum/O5" sind dokumentiert und lassen an Deutlichkeit
nichts übrig.

o Dasselbe trifft auf den von Ihnen erwähnten Otto Mühl zu, dessen

Bild von mir unter anderem als "obszöne Grenzüberschreitung" tituliert wurde.

Es ist entlarvend, dass Sie, um so durchschaubar Emotionen zu provozieren, Unwahrheiten wiederholen, wie zuletzt in der OTS-Presseaussendung Ihres Klubs vom 16. Juni 2000, die nach anwaltschaftlicher Intervention von Ihrem Klub richtig gestellt
bzw. "diese unrichtigen Behauptungen mit dem Ausdruck des
Bedauerns widerrufen" wurden.

Wie lange Sie diese schäbige Auseinandersetzungspolitik noch fortsetzen können, anstatt mit glaubhaften Argumenten auf die wirklichen Probleme unserer Stadt einzugehen wird von den Wählerinnen und Wählern entschieden werden. Ihr "offener Brief" sagt über den, der ihn geschrieben hat, weit mehr aus, als über den, an den er geschrieben wurde.

Mit freundlichen Grüßen Peter Marboe
(Schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Büro Marboe
Tel.: 4000/81 161
e-mail: post@gku.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK