Einigung über Gemeindeärzte

Sieg der Vernunft im Sinne der NÖ - Bevölkerung

St. Pölten (OTS) - "Es ist ein Sieg der Vernunft im Sinne der Gesundheit unserer Bevölkerung!" so kommentierte heute MR Dr. Gerhard Weintögl, Präsident der NÖ - Ärztekammer, die Einigung mit dem Land Niederösterreich über die geplanten Änderungen des Gemeindeärztegesetzes.

In monatelangen Verhandlungen ist es gelungen, den Aufgabenbereich und die Position der NÖ - Gemeindeärzte neu zu definieren. Die wichtigen Aufgaben und vor allem die lokale und regionale Bedeutung der "Institution Gemeindearzt" wird zukünftig ausgebaut und aufgewertet werden.

"Durch das Abgehen des Landes von den, im ursprünglichen Entwurf zur Gesetzesnovelle vorgesehen, starren Strukturen, ist es nunmehr möglich, zwischen dem jeweiligen Arzt und Bürgermeister Regelungen über die Tätigkeitsbereiche als Gemeindearzt zu treffen, die für beide Seiten - vor allem aber für die Bevölkerung - zielführend sind." meint auch Dr. Anton Hengst, Obmann der Kurie der niedergelassenen Ärzte in der NÖ - Ärztekammer. Dr. Hengst zeigt sich auch erfreut, daß die ursprünglich geplante Verpflichtung der Gemeindeärzte zur unentgeltlichen Erbringung von Nachtdiensten nun nicht mehr gegeben ist. Eine derartige Regelung wäre nach Aussagen des Kurienobmanns völlig kontraproduktiv gewesen und hätte einen möglichen flächendeckenden Nachtdienst mit Sicherheit verhindert.

"Das Bekenntnis zu den Gemeindeärzten zeigt, daß die NÖ -Landespolitiker die entscheidende Bedeutung der niedergelassenen Ärzte, speziell im ländlichen Bereich, erkannt haben. Eine Verbesserung unseres Gesundheitswesens ohne Rücksichtnahme auf die bestehenden ärztlichen Strukturen hätte keinen Erfolg." so Präsident MR Dr. Gerhard Weintögl abschließend.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für NÖ,
Pressestelle
Tel.: 01/53751 - 221 DW

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS