Kadenbach: Zahlt die VP-NÖ ihre Kampagnen nicht selbst?

Niederösterreich (SPI) "Die Nerven der VP-NÖ liegen anscheinend blank. Nur so sind die haarsträubenden Behauptungen der VP-NÖ LGF Mikl-Leitner zu erklären", sagte die Geschäftsführerin der SPÖ-NÖ GR Karin Kadenbach.

"Natürlich zahlt die SPÖ-NÖ alle Aussendungen und Materialien selbst. Ist dies bei der VP-NÖ nicht üblich? Denn sonst verstehe ich die Frage danach nicht. Ich kann auch die VP-NÖ völlig beruhigen. Die SPÖ-NÖ ist geeint. Über 1200 Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher sind im letzten Monat der SPÖ-NÖ beigetreten. Die Menschen unterscheiden ganz genau, wer polemisiert und wer für Niederösterreich arbeitet. Die SPÖ-NÖ ist die Partei für die Menschen, die in Niederösterreich mehr Demokratie, mehr soziales Denken und mehr Gerechtigkeit wollen", so die Geschäftsführerin der SPÖ-NÖ GR Karin Kadenbach.
(schluss)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/22 55 145

SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN