Wohnungsbrand im 17. Bezirk (2)

Feuerwehr hat Alarmstufe 2

Wien, (OTS) Der Brand war aus bisher unbekannter Ursache ausgebrochen. Bei Ankunft der Feuerwehr kamen bereits mehrere Wohnparteien aus dem Stiegenhaus ins Freie und die Feuerwehr wurde darauf aufmerksam gemacht, dass sich in der Brandwohnung noch eine männliche Person befindet. Daraufhin wurde ein Rettungstrupp mit Atemschutz zur Personenrettung entsandt. Zugleich wurde mit
mehreren Rohren die Brandbekämpfung in Angriff genommen. Im Zuge der Löscharbeiten stürzte das Stiegenhaus vom 1. bis zum 4. Stock ein und riss vier auf der Stiege befindliche Feuerwehrmänner mit
in die Tiefe. Drei davon wurden mit Verletzungen unbekannten
Grades vom Rettungsdienst übernommen. Sämtliche noch in den Wohnungen befindliche Personen mussten nun über Drehleitern in Sicherheit gebracht werden. Der in der Brandwohnung befindliche Wohnungsinhaber konnte nur mehr tot geborgen werden. Für sämtliche Wohnungsinhaber wurden vom Bürgerdienst der Stadt Wien Ersatzwohnungen bereitgestellt. Die Feuerwehr ist derzeit mit umfangreichen Sicherungsarbeiten für den verbliebenen Stiegenhausteil sowie mit restlichen Löscharbeiten beschäftigt. (Forts. mgl.) js/rr

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Johannes Schlögl
Tel.: 4000/81 081
e-mail: slo@m53.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK