Ofner erfreut über Einigung im Menschenrechtsausschuß

Grüne stimmten in letzter Minute mit

Wien, 2000-06-20 (fpd) - "Auf Basis der FPÖ/ÖVP-Regierungsvorlage konnte heute bezüglich der Schaffung einer Staatszielbestimmung in der Bundesverfassung für die österreichischen Volksgruppen im Menschenrechtsausschuß eine Einigung aller vier Parlamentsparteien erzielt werden", berichtete der freiheitliche Volksgruppensprecher Dr. Harald Ofner. ****

Ein von den Regierungsparteien präsentierter und von der SPÖ unterstützter Abänderungsantrag fand letztlich auch die Zustimmung der Grünen. Zu der erzielten Allparteieneinigung meinte Ofner: "Ein von den Freiheitlichen seit Jahren vertretenes Anliegen betreffend der Situation der autochthonen Volksgruppen Österreichs wird damit auf eine neue wesentlich fester gefaßte Basis gestellt." (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC