BCE und Teleglobe bestätigen die Bedingungen ihrer Vereinbarung

Montreal (ots-PRNewswire) - BCE Inc. und Teleglobe Inc. gaben den Abschluss einer neuen Vereinbarung bekannt. Hierdurch wurden bestimmte Bedingungen des Angebots von BCE zum Erwerb aller in Umlauf befindlichen Teleglobe-Aktien revidiert.

Diese Vereinbarung bezieht sich auf Aktien, die sich noch nicht im Besitz von BCE befinden.

Auf Grund der revidierten Vereinbarung stellt BCE Teleglobe sofort einen Betrag von 100 Millionen US$ sowie weitere Finanzhilfen beim Abschluss der Transaktion zur Verfügung. Teleglobe-Aktionäre erhalten für ihre Teleglobe-Stammaktien ein festes Aktienumtauschverhältnis. BCE hat außerdem zugestimmt, für die Transaktion mit Ausnahme der gesetzlich vorgeschriebenen und wesentlicher behördlicher Genehmigungen auf sämtliche Bedingungen zu verzichten, um den Abschluss der Transaktion zu beschleunigen. Durch dieses Arrangement werden Unsicherheit beseitigt, und es gibt Teleglobe Gelegenheit, ihren Geschäftsplan weiter zu verfolgen.

"Unser Engagement für Teleglobe und diese Akquisition stand nie zur Debatte", so der Chairman und CEO von BCE, Jean C. Monty. "Durch die jüngsten Entwicklungen wurde deutlich, dass BCE Teleglobe vor dem Abschluss der Transaktion weitere Finanzhilfen zur Verfügung stellen muss. Nach reiflichen Überlegungen und auf Grund unseres Gerechtigkeitsgefühls gegenüber unseren derzeitigen und künftigen Aktionären wandte sich BCE an das unabhängige Gremium des Boards und bat um eine Revidierung der Bedingungen für diese Transaktion."

Dazu Gregory S. Oliver, Director von Teleglobe und Vorsitzender des unabhängigen Gremiums: "Nach Besprechungen mit BCE und einer gründlichen Prüfung und Untersuchung der Situation durch das unabhängige Gremium des Boards entschied das Teleglobe-Board, dass es im Interesse aller Teleglobe-Aktionäre ist, die Unsicherheit hinsichtlich des Ergebnisses der Transaktion zu beseitigen und sicherzustellen, dass Teleglobe in der Lage ist, ihr GlobeSystem-Investitionsaufwands-Programm zu verfolgen." Er fügte hinzu, dass das Board of Directors auf Grund des Rats der Finanzberater zu der Überzeugung gelangte, dass die revidierte Vereinbarung vom finanziellen Standpunkt her betrachtet für die Teleglobe-Aktionäre, die keine BCE-Aktien besitzen, fair sei.

Teleglobe befand sich mit ihren Kreditgebern wegen der Prolongierung ihres Kreditrahmens von 750 Millionen US$ ständig in Verhandlungen. Wenn BCE der Bereitstellung weiterer Finanzhilfen nicht zugestimmt hätte, hätte Telecom auf Grund ihrer fortgesetzten Finanzschwäche hinsichtlich der Kreditklauseln der Bank gegenüber vor Abschluss der Transaktion in Verzug geraten können. Diese zusätzliche Hilfe war nicht Teil der am 15. Februar 2000 bekannt gegebenen Vereinbarung.

Auf Grund des revidierten Angebots erhalten Teleglobe-Aktionäre jetzt ein festes Umtauschverhältnis von 0,91 pro BCE-Aktie(abzüglich einer nominellen Gegenleistung in bar) für jede von ihnen gehaltene Teleglobe-Aktie. Teleglobe-Aktionäre erhalten auf Wunsch bis zu 20% in bar für den Wert der BCE-Indexwerte, wobei dies auf dem Kurs der BCE-Stammaktien vor dem Abschluss beruht.

Die beiden Teleglobe-Hauptaktionäre, Kenny Troutt und Charles Sirois, die 18% bzw. 8% der im Umlauf befindlichen Teleglobe-Stammaktien besitzen, haben zugestimmt, ihre Aktien gemäß den Bedingungen der revidierten Vereinbarung im Tenderverfahren anzubieten.

Die revidierte Vereinbarung würde auf Grund des BCE-Aktienkurses von 35,05 CDN$ bei Börsenschluss am Freitag, dem 16. Juni, einen Kaufpreis von 6,4 Milliarden CDN$ repräsentieren, verglichen mit 6,8 Milliarden CDN$ gemäß der ursprünglichen Vereinbarung, ebenfalls auf Grund des Börsenschlusskurses vom Freitag.

Herr Monty fügte hinzu: "Die neue Vereinbarung anerkennt das zusätzliche Engagement von BCE und ebnet den Weg für eine erneute Konzentration für Teleglobe, ihre geschäftlichen Pläne weiter zu verfolgen. BCE hat im Rahmen der Verfolgung einer weltweiten Strategie die Entscheidung zum Aufkauf von Teleglobe wegen ihrer bedeutenden Marktpräsenz, ihrer starken Position bei weltweiten Internet-Übertragungen und der Vision ihres GlobeSystem-Projekts getroffen. Wir sind uns zwar dessen bewusst, dass wir uns einer großen Herausforderung gegenüber sehen, sind aber entschlossen, Teleglobe in ein führendes, weltweites Daten-/IP-Unternehmen umzuwandeln."

Teleglobe geht davon aus, Mitte September Stimmrechtsformulare für die außerordentliche Gesellschafterversammlung zur Genehmigung der Transaktion versenden zu können. Es wird erwartet, dass die außerordentliche Versammlung der Teleglobe-Aktionäre und der Abschluss der Transaktion Mitte Oktober stattfinden wird.

Gemäß der ursprünglichen, sämtliche Aktien betreffende Vereinbarung hoffte man, dass die Transaktion für US-amerikanische und kanadische Aktionäre so durchgeführt werden kann, dass keine Steuerpflicht entsteht. Auf Grund der Finanzhilfe, die BCE Teleglobe vor dem Abschluss der Transaktion zur Verfügung stellen wird, haben die Parteien festgestellt, dass die Transaktion für US-amerikanische Aktionäre steuerpflichtig sein wird. Wie in der ursprünglichen Vereinbarung vorgesehen, stellt die revidierte Vereinbarung als Beitrag zur Steuerzahlung eine Barleistung in Höhe von 20% bereit.

Status der Transaktion

BCE hat von der US Federal Trade Commission (Hart-Scott-Rodino Antitrust Improvement Act; US-Bundesbehörde zur Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs; Kartell-Verbesserungsgesetz)die Genehmigung erhalten. Entscheidungen der US Federal Communications Commission (US-Bundesbehörde für das Fernmeldewesen), des Canada Competition Act (kanadisches Wettbewerbsrecht) und der US State Public Utilities Commissions (US-einzelstaatliche Überwachungskommission für Versorgungsunternehmen) werden zum Ende des 3. Quartals erwartet.

BCE ist Kanadas größtes Fernmeldeunternehmen. Mittels ihrer Fernmeldedienste stellt BCE Privat- und Geschäftskunden in Kanada verdrahtete und drahtlose Fernmeldeprodukte und -Anwendungen, Satelliten-Kommunikationsdienste und Direktübertragungs-Fernsehdienste, Fachwissen zur Systemintegration, eCommerce-Lösungen und Verzeichnisse bereit. Im Ausland bietet BCE durch Unternehmen, in die Bell Canada International investiert hat, nahezu sechs Millionen Kunden in Asien und Lateinamerika Kommunikationsdienste an. Außerdem verfügt BCE durch Teleglobe, einen internationalen Telekommunikationsanbieter, über eine breite internationale Präsenz. BCE-Aktien sind in Kanada, den USA und Europa börsennotiert.

Teleglobe Inc. ist ein führender weltweiter Anbieter von Breitbanddiensten mit dem umfassendsten weltweiten Internet-Netzwerk. Teleglobe ist die Kommunikationsarchitektur Nr. 1 für die digitale Wirtschaft und liefert ausgefeilte Breitband-Anwendungen in über 100 Ländern, wodurch globale Reichweite mit globaler Markttiefe abgestimmt wird. Durch ihr geplantes GlobeSystem-Projekt wird sie 160 Städten rund um den Globus skalierbare Breitband-Serviceplattformen zur Verfügung stellen und diese durch ein nahtloses Datennetzwerk verknüpfen.

Anmerkung für die Herausgeber:

Bestimmte, in dieser Pressemitteilung enthaltene Äußerungen, die die Absichten, Erwartungen oder Voraussagen von BCE oder Teleglobe wiedergeben, sind vorausschauend und von Risiken und Ungewissheiten abhängig. Die in diesen Äußerungen vorhergesagten Ergebnisse oder Ereignisse können wesentlich von den tatsächlichen Ergebnissen oder Ereignissen abweichen.

Faktoren, auf Grund derer Ergebnisse oder Ereignisse von den derzeitigen Erwartungen abweichen können, sind u.a.: Auswirkungen einer schnellen Technologie- oder Marktveränderung, zunehmende Konkurrenz, allgemein veränderte Industrie- und Marktsituation und Wachstumsraten, internationales Wachstum und weltweite Wirtschaftssituation, insbesondere in Schwellenländern, was auch den Zinssatz und die Wechselkursschwankungen einschließt, Höhe der Aufwendungen, um die Qualität von Dienstleistungen aufrechtzuerhalten, Kapitalverfügbarkeit und -kosten sowie das Nachfrageniveau nach traditionellen und aufstrebenden Dienstleistungen, ein verlangsamtes Wachstum der Internet-Wirtschaft im Vergleich zu den derzeitigen Erwartungen sowie auf den Internet-Handel anwendbare geänderte Gesetze und Bestimmungen und die Auswirkungen der Konsolidierungen in der Telekommunikationsindustrie.

Weitere Informationen zu diesen und anderen Faktoren entnehmen Sie bitte den Berichten auf den Formularen 6-K und 40-F, die von BCE oder Teleglobe bei der United States Securities and Exchange Commission (US-Wertpapier- und Börsenaufsichtsbehörde) eingereicht wurden. BCE oder Teleglobe dementieren die Absicht zur Aktualisierung oder Revidierung dieser vorausschauenden Äußerungen auf Grund neuer Informationen, künftiger Ereignisse oder ähnlichem, und lehnen jegliche dahingehende Obliegenheit ab.

Rückfragen bitte an:
BCE Inc.: Don Doucette, Communications, Tel. +1 514 786 3924 oder Web-Site http://www.bce.ca oder
George Walker, Investor Relations, Tel. +1 514 870-2488 oder Teleglobe: Philip van Leeuwen, Communications, Tel. +1 514 868-7400 oder Web-Site http://www.teleglobe.com oder
Helene Baril, Investor Relations,Tel. +1 514 868-8614.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE