"Stadt der Begegnung" Laa feierte 850-Jahr-Jubiläum

Pröll: "Härte in der Vergangenheit - Chancen in der Zukunft"

St.Pölten (NLK) - "Ich bin stolz, Ehrenbürger der Grenzstadt Laa zu sein, eine Stadt, die in der Vergangenheit viel Härte beweisen musste, die aber in der neuen europäischen Entwicklung große Chancen besitzt." Dies stellte Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gestern am Ende eines großen, mehrstündigen historischen Festzuges in der Stadt Laa an der Thaya fest, die den 850. Jahrestag der erstmaligen urkundlichen Erwähnung feierte. Höhepunkt war ein historischer Festzug rund um das Stadtzentrum, zu dem mehr als 120 Gruppen aufgeboten waren, die die wechselvolle Geschichte der Stadt wiedererstehen ließen.

Dieser Umgang mit der eigenen Geschichte, so Pröll, zeige die Verwurzelung und die Liebe der Laaer zu ihrer Heimat. Laa revanchierte sich beim Landeshauptmann mit einem erst- und einmalig verliehenen Ehrenpreis, den Pröll für seine Verdienste um die Stadt -Mithilfe bei Schnellbahn-, Nordautobahn- und Thermenprojekten -erhielt.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2174

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK