"Indian Spirit" in der Spittelau

Wien, (OTS) Die Kraft des "Indian Spirit", des Geistes der Hochwüste New Mexicos und ihrer indianischen Bewohner, kann den Sommer 2000 hindurch im Galeriefoyer der FERNWÄRME WIEN in der Spittelau erlebt werden.

Von Mittwoch, 21. Juni, bis Sonntag, 3. September, zeigt die FERNWÄRME WIEN die farbintensiven Bilder der Malerin Marie Tewa, die Unsichtbares sichtbar machen und der uralten indianischen Spiritualität Ausdruck verleihen. Für Marie Tewa, Grenzgängerin zwischen Wien und Santa Fé, war die Begegnung mit dem "Indian Spirit" prägend. Durch ihre Bilder will sie die Kraft der indianischen Spiritualität auf den Betrachter übertragen und Interesse und Verständnis für diese faszinierende Kultur wecken. In Marie Tewas explosiver Malerei "tanzt der Pinsel mit den Geistern" und starke Farben triumphieren ohne Grenzen.
Bereits in früheren Arbeiten befasste sich Marie Tewa mit der bildnerischen Darstellung von Klängen. Einer der Schwerpunkte des Zyklus "Indian Spirit" sind die Darstellungen indianischer Tänze, die die Dynamik der Bewegung eindrucksvoll einfangen. Weiters zu sehen: die faszinierenden Landschaften der Red Rocks rund um Santa Fé und ausdrucksstarke Indianer-Portraits, die von menschlichen Begegnungen erzählen.

o Ausstellung

Marie Tewa "Indian Spirit"
im Galeriefoyer der FERNWÄRME WIEN
Wien 9, Spittelauer Lände 45
von Mittwoch, 21. Juni, bis Sonntag, 3. September,
täglich von 9 bis 19 Uhr bei freiem Eintritt
(Erreichbar mit den Linien U4 und U6/Station Spittelau sowie D, 35A und 37A.)

o Publikumsvernissage

mit der Künstlerin Marie Tewa
am Dienstag, 27. Juni, 18.30 Uhr
Anmeldung unbedingt erforderlich unter 313 26-135 und
e-Mail: info@fernwaerme.co.at

"Pahos Malen nach indianischem Vorbild" - Workshop mit Marie Tewa.

Ein Pahos ist ein gemaltes Gebet - uraltes Kulturgut nordamerikanischer Indianer. Wünsche und Sehnsüchte werden in einfachen Symbolen auf ein weißes Holzobjekt gemalt, verstärkt durch Federn, edle Steine und alles, dem wir Kraft zur Verwirklichung zuschreiben. Einen Pahos zu malen ist eine Aktion, "bei der die Kräfte bereits beim intensiven Denken an die Wünsche zu wirken beginnen und sich dann am fertigen Werk manifestieren". Authentisch indianische Musik verstärkt Konzentration und Wirkung. Die FERNWÄRME WIEN bietet ihren Kunden die Möglichkeit, dieses einzigartige zweitägige Workshop zu erleben. Keine Mal- oder Zeichenkenntnisse nötig.

o Termin: Freitag, 7. Juli, von 19 bis 21 Uhr und Samstag, 8.

Juli, von 15 bis ca. 20 Uhr. Anmeldung unter 313 26-135. Kostenbeitrag: 150 Schilling
Begrenzte Teilnehmerzahl. Ersatztermin im August auf Anfrage.
Ort: FERNWÄRME WIEN, Wien 9, Spittelauer Lände 45.
(Schluss) emw

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle der FERNWÄRME WIEN
Tel.: 313 26/2034

Elisabeth Strobl

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK