"Jeder ist Teil der Wirtschaft"

Aufsatzwettbewerb des RIZ-Bucklige Welt

St.Pölten (NLK) - "Jeder ist Teil der Wirtschaft!" - das war das Resümee der Arbeiten eines vom Förderverein des RIZ-Bucklige Welt ausgeschriebenen Aufsatzwettbewerbes. Teilgenommen haben 35 Schülerinnen und Schüler der vierten Hauptschul-Klassen und der Polytechnischen Schulen in Lichtenegg, Wiesmath, Krumbach, Zöbern und Kirchschlag. Die gute Akzeptanz in der Region - regionale Unternehmen und Banken stellten sich mit zahlreichen Sachpreisen ein -, das große Engagement der Lehrer und die ausgezeichneten Arbeiten der Jugendlichen lassen nur einen Schluss zu: Der Preis wird auch im nächsten Jahr wieder ausgeschrieben.

Den ersten Preis, einen PC im Wert von 15.000 Schilling, errang Barbara Hammer von der Polytechnischen Schule Kirchschlag. In ihrem Aufsatz beschreibt sie strukturiert das Wechselspiel zwischen Knappheit, Bedürfnissen und Preisgestaltung, lässt soziale Überlegungen einfließen, um schließlich festzustellen: Das Thema Wirtschaft ist zu wichtig um nicht selbst gestalterisch teilnehmen zu wollen. Wer nicht aktiv mitarbeitet, muss mit dem zufrieden sein, was er bekommt. Den zweiten Platz belegte Tanja Renner aus der Hauptschule Krumbach, dritte wurde Christine Ferstl von der Hauptschule Zöbern.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2180

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK