Badewasserqualität per Internet abfragen

LSth Gorbach: Auf Informationsbedürfnis der Bevölkerung reagiert

Bregenz (VLK) - Seit heute können die aktuellsten
Informationen zur Badewasserqualität an Vorarlbergs
Badestränden per Internet abgefragt werden, berichtet Wasserwirtschaftsreferent Landesstatthalter Hubert Gorbach.
Das Umweltinstitut zieht in 14-tägigen Intervallen
Wasserproben an den insgesamt 23 offiziellen Badestellen in Vorarlberg. Die Untersuchungsergebnisse sowie die sich daraus ergebende Einstufung der Badequalität werden im Internet veröffentlicht. ****

In der Bevölkerung besteht großes Interesse an der
Einstufung der Badequalität der einzelnen Badegewässer, so Landesstatthalter Gorbach. Dies belegen alljährlich die
zahlreichen Anfragen an die zuständigen Mitarbeiter des Umweltinstitutes. Im vergangenen Jahr hatte die
Hochwassersituation und die damit einhergehende
Verschlechterung der Badewasserqualität an manchen Stränden maßgeblich dazu beigetragen. Mit diesem Serviceangebot werde
nun dem Informationsbedürfnis der Bevölkerung Rechnung
getragen.

Im Internet - auf der Homepage des Landes Vorarlberg unter http://www.vorarlberg.at/ - können nun allgemeine
Informationen zur Badewasserqualitätsüberwachung, das Einstufungsschema, die aktuelle Gewässergütekarte und Untersuchungsergebnisse der einzelnen Badestellen sowie Sonderereignisse abgerufen werden. Das Umweltinstitut bietet
damit einen hervorragenden Service für die interessierte Bevölkerung an, freut sich Gorbach.
(ke/gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20137

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL