LH Sausgruber: Ein "Ja" zur Zukunft der Museumsbahn BILD

Offizielle Eröffnung der Sporeneggbrücke

Bezau (VLK) - Anlässlich der offiziellen Eröffnung der Sporeneggbrücke am Samstag, 10. Juni 2000, betont
Landeshauptmann Herbert Sausgruber die Bedeutung des
Tourismus für die Region Bregenzerwald: "Der Tourismus ist
eine tragende Säule der Vorarlberger Wirtschaft. Er
beschäftigt direkt und indirekt rund 17.500 Menschen.
Statistisch verdient jeder Vorarlberg über 50.000 Schilling jährlich am Tourismus. Gerade touristische Attraktionen wie
die Museumsbahn sind eine wertvolle Bereicherung für den Tourismusstandort Bregenzerwald." ****

Die dramatischen Ereignisse im Mai 1999 entwickelten sich
für den Bregenzerwälder Museumsbahnverein zur Existenzfrage,
denn in der Nacht zum Pfingstsonntag "schaffte" die
Bregenzerach, was ihr in 97 Jahren zuvor nicht gelungen war -
sie brachte die Sporeneggbrücke, spektakulärster Abschnitt
der Museumsbahnstrecke, zum Einsturz.

Der Weiterbestand der Bahn stand mit einem Schlag in den
Sternen, denn rund sieben Millionen Schilling (510.000 Euro)
mussten für die Instandsetzung der Brücke aufgebracht werden. Land, Regionalplanungsgemeinschaft, Tourismusverband und
Gemeinden legten jedoch ein klares Bekenntnis zu dieser Tourismusattraktion, mit der jährlich rund 40.000 Passagiere unterwegs sind, ab. Das Land übernimmt 50 Prozent der Wiederaufbaukosten, das sind rund 3,5 Millionen Schilling
(254.000 Euro).

Bitte Sperrfrist bis Samstag, 10.6. 12.00 Uhr, beachten! (tm/dw/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20141Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL