ZIERLER: Edlingers hat Bevölkerung jahrelang ausgepreßt

Orakel von Delphi war verläßlicher als Berechnungen des ehemaligen Finanzministers

Wien, 2000-06-09 (fpd) - "Die Berechnungen des ehemaligen Finanzministers kennen wir bereits und vor allem deren Wahrheitsgehalt- das Orakel von Delphi war verläßlicher in seinen Angaben", meinte FPÖ-Generalsekretärin Theresia Zierler zu den heutigen Aussagen Edlingers. ****

"Jahrelang hat Edlinger als Finanzminister die Österreicherinnen und Österreicher ausgepreßt wie eine Zitrone", führte Zierler weiter aus. "In seine Ära fallen Belastungspakete von 108,5 Milliarden Schilling. Allein die Steuererhöhungen machten 93,7 Milliarden Schilling aus." Dazu habe Edlinger- anhand seiner "Berechnungen"- immer wieder versichert, daß das Budget in Ordnung sei. "Daß dem nicht so ist, ist inzwischen hinlänglich bekannt. Edlingers Berechnungen haben daher nicht einmal den Wert einer Volksschulrechnung nach dem Motto ‚Daumen mal Pi‘."

Was sozialdemokratische Finanzminister verabsäumt hätten, nämlich nachhaltige, zukunftsorientierte Strukturmaßnahmen zu setzen, werde nun der freiheitliche Finanzminister umsetzen. "Im Gegensatz zu Edlinger sind wir Freiheitlichen nicht bereit, die Politik des Löcherstopfens der Sozialisten fortzusetzen und wie Edlinger auf Kosten der nachkommenden Generationen Schulden machen, die diese dann kaum mehr bezahlen können. Schließlich geht es um verantwortungsbewußte Politik und die Sicherung der Zukunft", schloß Zierler. (Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC