ARBÖ: Dollarkurs sinkt, Spritpreis steigt

Plus 20 Groschen vor der Pfingstreisewelle - das große Abkassieren

Wien (ARBÖ) - Spritpreisbeobachter des ARBÖ haben festgestellt, dass Freitag, unmittelbar vor Start der großen Pfingstreisewelle, die Treibstoffpreise in ganz Österreich im Durchschnitt um zehn
bis 20 Groschen pro Liter angehoben worden sind. Vereinzelt sind
die Preiserhöhungen sogar noch deutlich kräftiger ausgefallen.

"Der Dollarkurs sinkt, die Treibstoffpreise steigen, das ist
für die Kraftfahrer unverständlich", kritisiert ARBÖ-Generalsekretär Dr. Rudolf Hellar. So hat der Devisen-Mittelkurs des Dollars zuletzt ATS 14,37 betragen, vor einer Woche lag der
Kurs noch bei ATS 15,06. Dr. Hellar: "Die Mineralölwirtschaft wird erklären müssen, weshalb sie gerade zu diesem Zeitpunkt die Treibstoffpreise erhöht, wo doch auch die OPEC deutlich gemacht hat, dass die Rohölpreise tendenziell eher sinken statt steigen werden. Die Vermutung liegt nahe, dass das erhöhte Verkehrsaufkommen zu Pfingsten der Anlass ist. Pfingsturlauber werden einfach abkassiert."

Der neuerliche Preisschub bei allen Treibstoffsorten dürfte
dazu führen, dass die vereinbarte Netto-Preisgrenze von plus 40 Groschen gegenüber den EU-Durchschnitt wieder überschritten wird, denn zuletzt hat sich bei Eurosuper die Differenz mit 0,32
Groschen am oberen Ende des Preisbandes bewegt. Der ARBÖ urgiert deswegen das Eingreifen der Monitoringgruppe zur Beobachtung der Spritpreise, in der die Sozialpartner und auch die Autofahrerklubs vertreten sind.

Als Hilfestellung und Serviceangebot für alle Kraftfahrer aktualisiert der ARBÖ ständig seine Spritpreisbörse: Aktuelle Preisübersichten und die günstigsten Tankmöglichkeiten können auf der ORF-Teletextseite 433 oder über die ARBÖ-Homepage http://www.arboe.at abgerufen werden. Im Internet kann als besonderes Service auch nach bestimmten Preisobergrenzen, Treibstoffsorten und Bundesländern gesucht werden.

Damit können die Konsumenten preisbewusster tanken und den
Markt mitbestimmen. Dieses ARBÖ-Service ist für alle Kraftfahrer ein absolutes Plus.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-244
e-mail: presse@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ Presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR