Info Point Europa: "Energie"-Sprechtag für Gemeinden

Montag, 19. Juni in Dornbirn - Anmeldungen sind noch möglich

Dornbirn/Bregenz (VLK) - Der Info Point Europa in Dornbirn veranstaltet am Montag, 19. Juni 2000 gemeinsam mit dem Energieinstitut Vorarlberg einen ganztägigen Sprechtag für Gemeinden. Im Mittelpunkt steht das Thema "EU-Förderungen für Projekte im Bereich Energie". Als Ansprechpartner steht
Andreas Trojer vom Büro für Internationale Forschungs- und Energiekooperation (BIT) zur Verfügung. ****

Ziel des Sprechtages ist es, individuelle Information
über die Energieprogamme zu geben sowie die Teilnahmevoraussetzungen und Auswahlkriterien für eine EU-Förderung anhand von Projektideen der Gemeinden zu
besprechen.

Eingeladen sind auch alle jene Gemeinden, die noch keine konkreten Vorhaben planen, sich aber mit der Thematik Energie befassen.

EU-Förderungen für innovative Ideen

Die Europäische Union möchte die Ziel ihrer gemeinsamen Energiepolitik (Versorgungssicherung, Wettbewerbsfähigkeit, Umweltschutz) unter anderem durch die spezifische Förderung
von innovativen Einzelmaßnahmen in den Mitgliedsstaaten
umsetzen. Vor allem Gemeinden können sich an Energieprojekten beteiligen und EU-Förderungen erhalten, sei es, dass sie als Betreiber oder Anwender an einem Demonstrationsprojekt
mitwirken oder sich an Netzwerken oder Begleitmaßnahmen zu innovativen Energietechnologien beteiligen.

Anmeldungen zum Sprechtag nimmt der Info Point Europa in Dornbirn, Telefonnummer 05572/306-2800, Faxnummer 05572/306-
2808, E-Mail info@dornbirn.at gerne entgegen.
(so/ug,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20136

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL