"Die Mistelbacher": 100 Jahre in einer Ausstellung

Abbildungen der Menschen und seiner Umgebungen

St.Pölten (NLK) - Ein wirklich originelles Ausstellungsmotiv, das heute, Freitag, 9. Juni, um 20 Uhr im Barockschlößl Mistelbach seine Eröffnung hat: Die "Aktion Museum M", die Stadtgemeinde Mistelbach und die Blau-Gelbe Viertelsgalerie der NÖ Kulturabteilung veranstalten die Schau "Bilder und Abbilder. Die Mistelbacher von 1900 bis 2000". Die Eröffnung der Ausstellung nimmt der Obmann der "Aktion Museum M", Dr. Franz Schwelle, vor. Geschichten zur Geschichte der Mistelbacher ist das Thema eines Beitrages von Christa Jakob von der "Aktion Museum M".

Die Abbildung des Menschen und seiner Umgebung war schon immer eines der wesentlichen Themen der Kunst. Der Normalbürger konnte die Anfertigung eines Ölgemäldes aber nicht erschwingen. Erst durch die Fotografie setzte um 1900 eine gewisse Demokratisierung ein. Heute kann im Grunde genommen jeder Bürger von sich und seiner Familie praktisch unbegrenzt und unbeschränkt Abbilder anfertigen lassen, und eine große Anzahl von Mistelbachern haben Bilder, Fotos und Filme für diese Ausstellung zur Verfügung gestellt. Die Ausstellung ist vom 9. Juni bis 28. Juli Samstag, Sonn- und Feiertag von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2312

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK