Projekt "Offener Kindergarten erfolgreich"

Kranzl: Optimal für Selbstständigkeit und Sozialverhalten

St.Pölten (NLK) - Im NÖ Landeskindergarten Krems-Lerchenfeld gibt es seit Herbst 1999 einen sogenannten "Offenen Kindergarten": Dabei steht den Kindern das ganze Haus als Spielbereich zur Verfügung, und sie können so besser ihren Bedürfnissen nachgehen. "Das Projekt ist äußerst erfolgreich. Die Kinder erlangen dadurch ein hohes Maß an Selbstständigkeit und Sozialverhalten. Auch räumlich und zeitlich können sie sich besser orientieren", erläuterte heute Landesrätin Christa Kranzl. Zudem könnten Kinder, die aus sozial schwierigen Verhältnissen kommen, besser individuell unterstützt werden.

Praktisch funktioniert der "Offene Kindergarten" so, dass jeder Kindergartenmitarbeiter einen Bereich begleitet. Der Kindergarten ist viergruppig, eine zusätzliche Kindergärtnerin im Ausmaß von 30 Wochenstunden arbeitet mit. Das Projekt läuft noch bis zum nächsten Jahr, der Personalaufwand wird zu 60 Prozent vom Land Niederösterreich finanziert, der Rest kommt vom Verein "Jugend und Arbeit" im Rahmen der Kindergärtnerinnen- und Lehrerbörse.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/200-2172Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK