P.S.K. präsentiert: www.bezahlen.at, der elektronische Erlagschein

Wien (OTS) - Mit bezahlen.at bietet die P.S.K. ab sofort
jedermann, unabhängig von seiner Bankverbindung, die Möglichkeit über eine internet-basierende Plattform die täglichen Rechnungen zu erledigen. Damit wird erstmals eine wirksame Ergänzung für den beleghaften Zahlungsverkehr geschaffen. Dieses einzigartige Projekt findet bereits beim Start breite Unterstützung in der österreichischen Wirtschaft.

In einer ersten Phase haben sich Partnerunternehmen wie Telekom, ORF/GIS, der News-Verlag, EVN, Zürich Kosmos, Postversicherung, Birg Computer, Compaq und das Vorarlberger Medienhaus diesem neuen Zahlungsweg angeschlossen und präsentieren ihren Kunden Rechnungen über diesen Weg. Viele weitere Unternehmen haben bereits ihr Interesse angemeldet.

Wie funktioniert bezahlen.at?

Die Partnerunternehmen stellen via www.bezahlen.at ihre Rechnungen ins Internet. Der Rechnungsempfänger wird via e-mail, das ihm die P.S.K. schickt, darüber informiert, dass eine neue Rechnung für ihn bereitliegt. Der Rechnungsempfänger ruft sich die bezahlen.at-Homepage auf seinen Bildschirm und lässt sich mit seinem Kennwort alle für ihn eingegangenen Rechnungen anzeigen. Mit einem einzigen Mouseklick pro Rechnung veranlasst er jetzt die Bezahlung. Die Abbuchung von seinem Konto erfolgt dann exakt zum Fälligkeitsdatum der Rechnung.

Wer kann an bezahlen.at teilnehmen?

bezahlen.at ist eine offene und bankenübergreifende Dienstleistung. Jeder Österreicher, der ein Girokonto bei einer beliebigen österreichischen Bank hat und über einen Internet-Zugang mit eigener e-mail-Adresse verfügt, kann seine Rechnungen über bezahlen.at begleichen.

Da bezahlen.at die Plattform darstellt, erfolgt auch hier zentral die Registrierung. Der Benutzer gibt seine Stammdaten bekannt und definiert selbst seinen Zugangscode. Hier bestimmt er auch, wer ihm Rechnungen über bezahlen.at schicken darf. Momentan stehen die oben genannten Unternehmen zur Verfügung. Die Liste wird in den nächsten Wochen und Monaten laufend länger werden.

Vorteile für den Benutzer

Die Zuwachsraten der Internet-Nutzung weisen rasante Steigerungen auf. Waren es bislang Freizeit und Information, die dabei als Motive im Vordergrund gestanden sind, so bietet sich mit bezahlen.at eine echte Vereinfachung des Alltagslebens. Mit bezahlen.at kann man zu jeder Tages- und Nachtzeit seine Rechnungen bezahlen, unabhängig vom Ort und den Öffnungszeiten der Banken. Da für bezahlen.at keine spezielle Software notwendig ist, können Rechnungen von jedem beliebigen PC mit Internetanschluss aus bezahlt werden. bezahlen.at ist unabhängig von der Rechnungshöhe oder Benutzungshäufigkeit für die Benutzer gebührenfrei.

Vorteile der Unternehmen

Gerade für Unternehmen, die binnen kürzester Zeit viele Kunden abrechnen müssen, bedeutet bezahlen.at eine Erleichterung.

Bedarf die herkömmliche Rechnungslegung eines kostenintensiven Verwaltungsaufwandes, so kann dieser Prozess wesentlich vereinfacht werden. Rechnungen müssen nicht mehr ausgedruckt, kuvertiert und mit der Post zugestellt werden. Sie werden auf die Homepage bezahlen.at weitergeleitet, wo sie die Empfänger selbst abholen.

Sicherheit im Internet

Nicht jeder wird auf den ersten Blick sehen, dass bezahlen.at eine Plattform der P.S.K. darstellt - und doch ist gerade die Tatsache, dass eine Bank hier quasi als Clearingstelle fungiert, die Garantie einer korrekten Abwicklung des modernen Zahlungsverkehrs. Die P.S.K. - ein traditionell auf Sicherheit besonderen Wert legendes Finanzinstitut - unterliegt wie alle österreichischen Banken, strikten gesetzlichen Auflagen, was die Geheimhaltung persönlicher Daten anbelangt. Im Finanzverkehr hat sich im Datenaustausch eine 128 Bit/Verschlüsselung durchgesetzt, die auch hier bei bezahlen.at verwendet wird. Da die Registrierung bei der P.S.K.Plattform bezahlen.at erfolgt, ist auch gewährleistet, dass Kundendaten nur mit jenen Lieferanten ausgetauscht werden, für die der Benutzer die Freigabe erteilt hat.

"bezahlen.at wird heute und hier als ein weiterer Schritt unserer Internet-Aktivitäten präsentiert, der rasch und nachhaltig das Verhalten der österreichischen Konsumenten verändern wird. Wir arbeiten selbstverständlich weiter und planen unter anderem in Zusammenarbeit mit namhaften IT-Anbietern neuartige Payment-Lösungen für den E-Commerce. Auch im Nonprofit-Bereich werden wir bezahlen.at einsetzen", meint Karl Stoss, stellvertretender Generaldirektor der P.S.K. zu den Zukunftsaussichten von bezahlen.at.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

P.S.K. AG
Dieter Pietschmann - Pressesprecher
Tel: 01/514 00-2085
Fax: 01/514 00-3015
e-mail: dieter.pietschmann@mail.psk.co.at
Dr. Macco Public Relations GmbH
Margit Prihoda
Tel: 01/47 96 366-24
Fax: 01/47 96 366-20
e-mail: margit.prihoda@cipwien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEB/OTS