Kadenbach: Zehntausende warten auf ihren Reisepass

Niederösterreich (SPI) "Für Zehntausende beginnt der Urlaub mit bangen um ihren Reisepass", stellte die Geschäftsführerin der SPÖ-NÖ GR Karin Kadenbach fest.

"Durch die überfallsartige 100-prozentige Gebührenerhöhung haben viele Niederösterreicherinnen und Niederösterreicher die Neuausstellung dieses Reisedokuments beantragt. Jetzt zittern viele um ihre Urlaubsreise. Dieses organisierte Chaos zeigt die unüberlegte und überfallsartige Politik der Bundesregierung", so Kadenbach.

"Seit dem Amtsantritt hat die blau/schwarze Bundesregierung die Menschen nur mit Belastungen konfrontiert. Das selbstverständliche Recht jedes Staatsbürgers auf rasche Ausstellung eines Reisepasses geht im Organisationschaos unter. Vorausschauende Politik sieht anders aus. Aber wer sich nur mit Belastungen der Bürgerinnen und Bürger beschäftigt verliert halt rasch den Überblick", so die Geschäftsführerin der SPÖ-NÖ GR Karin Kadenbach.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel: 02742/22 55 145SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN