Hietzing: Namensgebung für den Leo-Fall-Weg

Wien, (OTS) Bezirksvorsteher Dipl.-Ing. Heinz Gerstbach (ÖVP) nimmt am Mittwoch, 14. Juni, die Benennung des Leo-Fall-Weges in Hietzing vor. Mit der Namensgebung wird der Operettenkomponist Leo Fall (1873-1925) gewürdigt, zu dessen größten Erfolgen die Operette "Die Dollarprinzessin" zählt. Die Feierstunde findet um
15 Uhr in Wien 13., nächst Pacassistraße 54 und 56 statt, wo ein bislang unbenannter Fußweg zur Küniglberggasse beginnt.****

Der Bezirk ehrt durch die Namensgebung für den Leo-Fall-Weg einen renommierten Hietzinger Komponisten. Leo Fall lebte zwischen 1910 und 1925 im 13. Bezirk in seiner "Villa Dollarprinzessin",
die sich auf einem Grundstück zwischen der Lainzer Straße und der Pacassistraße befindet. Neben der "Dollarprinzessin" und anderen Werken komponierte er die bekannte Operette "Der fidele Bauer".

Als Ehrengäste nehmen Nachfahren des Komponisten an dem Festakt teil, sie reisen zur Benennungsfeier aus Amerika und Schweden an. Am Tag der Benennung des Leo-Fall-Weges steht auch
der Pfarrsaal der Pfarre Lainz-Speising in Wien 13., Lainzer
Straße 138 im Zeichen des Tonkünstlers. Die Puppenbühne "WME" zeigt dort um 17 Uhr die Operette "Der fidele Bauer" als musikalisches Puppenspiel, der Eintritt ist frei. (Schluss) enz

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Oskar Enzfelder
Tel.: 4000/81 057
e-mail: enz@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK