Wahl zum "Abfallmanager 2000" in Wien

Abfallwirtschaftsreferat der MA 22 lädt zu Wettbewerb ein

Wien, (OTS) Für einen funktionierenden Umweltschutz in den Betrieben - und damit oft auch für deren Umwelt - sind die gesetzlich vorgeschriebenen Abfallbeauftragten unabdingbar. Um
ihnen mehr Anerkennung und eine größere Wertstellung sowohl innerhalb wie außerhalb des Betriebes zu geben, hat sich das Abfallwirtschaftsreferat der Umweltschutzabteilung (MA 22) der
Stadt Wien etwas Besonderes einfallen lassen: heuer soll erstmals der "Abfallmanager 2000" gekürt werden. Das Abfallreferat hat dieser Tage alle 697 gemeldeten Abfallbeauftragten, deren 617 Stellvertreter und die jeweilige Firmenleitung angeschrieben und
die Unterlagen für die Bewerbung zugeschickt. Die Abfallbeauftragten sollen dann bis Ende August entweder als Person oder als Team mit KollegInnen die Unterlagen retour schicken. In einer Schlussveranstaltung am 31. Oktober 2000 wird der von einer unabhängigen Jury (Mitglieder u.a. Arbeiterkammer Wien, MA 22 -Umweltschutz, MA 36 - Gewerbebehörde, MA 48 - Abfallwirtschaft, Wiener Umweltanwaltschaft, Wirtschaftskammer Wien) zum "Abfallmanager 2000" gewählte Abfallbeauftragte von Umweltstadtrat Fritz Svihalek geehrt und der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die Funktion und die Aufgaben des Abfallbeauftragten sind im Bundesabfallwirtschaftsgesetz (AWG)geregelt. Darin heißt es, dass der Abfallbeauftragte die Einhaltung der den Betrieb betreffenden abfallwirtschaftlichen Maßnahmen zu überwachen, den Betriebsinhaber zu informieren und zu beraten hat und auf eine sinnvolle Organisation in der Umsetzung der Bestimmungen
hinzuwirken hat.

Ganz nach dem Ansatz des "ÖkoBusinessPlan Wien", bei dem der betriebliche Umweltschutz gefördert wird, sucht die Magistratsabteilung 22-Umweltschutz nun auch den direkten Dialog
mit den betrieblichen Abfallbeauftragten. Damit will sie nicht nur als behördliche Hüterin des Gesetzes, sondern auch als kooperative Partnerin für die Wiener Wirtschaft in Sachen Umweltschutz auftreten. Der Wettbewerb zum "Abfallmanager" soll in Zukunft
fixer Bestandteil der Kommunikation der Stadt Wien mit den Wiener Abfallbeauftragten und damit gleichzeitig auch eine zusätzliche Motivation für alle Abfallbeauftragten sein, weiter hervorragende Arbeit zu leisten. (Schluss) ma

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Renate Marschalek
Tel.: 4000/81 070
e-mail: mar@guv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK