MA 23 arbeitet intensiv an Behebung der Telefonstörung

Enge Kooperation mit Telekom und Siemens

Wien, (OTS) In den letzten Tagen kommt es beim Wählen der Rathaus-Telefonnummer 4000 immer wieder zu
Erreichbarkeitsproblemen und Gesprächsunterbrechungen. Die Ursache dafür liegt bei einer Software-Umstellung des Wählamtes "Hebragasse" der Telekom Austria. Laut Auskunft arbeitet die MA 23 intensiv an der Behebung des Schadens.****

Die MA 23 hat unverzüglich alle erforderlichen Maßnahmen getroffen, damit die Auswirkungen dieses Störfalls möglichst minimiert werden und das Telefonsystems so schnell wie möglich wieder klaglos funktioniert. Unter anderem wird ein Teil des Telefonverkehrs provisorisch über andere Wahlämter und Anlagen umgeleitet. Die Telekom Austria und die für die Software zuständige Firma Siemens erhalten von der MA 23 bei der möglichst raschen Behebung dieser Fehlfunktion alle erdenkliche Unterstützung, damit die Rathaus-Telefonnummer 4000 wieder in verlässlicher Weise erreichbar ist. (Schluss) gmp

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Gerd Millmann-Pichler
Tel.: 4000/81 869

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK