Kein "Never change a loosing team" für Dirnberger!

FCG Chemie LV Matz: AK Vizepräsident LTAbg. Dirnberger möge Konsequenzen ziehen

Schwechat (OTS) - Mit der historisch schwersten Niederlage wurde
die FCG/ÖAAB Fraktion in der Nö. Arbeiterkammer bei den letzten AK-Wahlen konfrontiert.

Ursache dieses Debakels ist eindeutig Spitzenkandidat AK Vz. Alfred Dirnberger, der mit seinen virtuellen Attacken via Internet und Fax Unverständnis wie auch offenkundige Ablehnung bei den bisherigen Wählerinnen und Wählern des ÖAAB in Niederösterreich bewirkte.

Die am 29.Mai erfolgte "Bestätigung der Vertrauensfrage" wird vom Landesvorsitzenden der FCG Chemie, ZBR Leopold Matz, als "gefährliche Drohung" für den politischen Fortbestand der ÖAAB/FCG Fraktion in Niederösterreich kommentiert.

"Dirnberger möge gefälligst die persönlichen Konsequenzen ziehen und einen politischen Neustart ermöglichen", so Landesvorsitzender Matz, "es kann doch in der ÖVP nicht das Motto ,Never change a loosing team' zur neuen politischen Devise werden.

"Politische Kultur erfordert auch die Kenntnisnahme einer bitteren Wahlniederlage", so Matz an seinen Parteifreund Dirnberger, "deshalb fordere ich den Spitzenkandidaten Dirnberger auf, im Interesse unserer gemeinsamen politischen Weltanschauung seine Wiederkandidatur nicht mehr in Betracht zu ziehen."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

FCG Chemie Landesvorsitzender für Nö
und Burgenland
ZBR Leopold Matz
Tel.: 01/70199/3174 DW

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS