ÖH: Bis zu 9 % Einsparung beim Stromverbrauch an Unis möglich

Aktion "Stecker raus!" erfolgreich

Wien (OTS) - Anlässlich des Weltumwelttages führte die ÖH, gemeinsam mit der Energieverwertungsagentur (E.V.A.) die Aktion "Stecker raus!" durch. An den Instituten der Hauptuni Wien, der Universität für Bodenkultur und der Uni Innsbruck wurden vom 31. Mai bis 5. Juni 2000 sämtliche Stecker von nicht benötigten stromverbrauchenden Geräten gezogen.

Laut E.V.A. konnte, im Vergleich zu den Nächten (22:00 - 4:00) vor der Aktion, ein um bis zu 9% geringerer Energieverbrauch bei den einzelnen Universitätsgebäuden festgestellt werden. Umgelegt auf das Jahr bedeuten die Ergebnisse ein Einsparpotential beim Jahresstromverbrauch von ca. 2-3%. "Dies entspricht, bei Stromkosten von öS 280 Millionen an den Unis, einem Einsparungspotential von öS 8 Millionen", so Alexander Trinkl, Alternativreferent der ÖH.

Derzeitiger "Sieger" ist das Hauptgebäude der Universität für Bodenkultur mit einer Reduktion von 9,3 %. Das Alte AKH der Universität Wien erreichte 7,5 %, während das BOKU Gebäude in der Peter Jordan Straße 82 den Energieverbrauch "nur" um 7,3% senkte.

Die ÖH wird den Unis, aufbauend auf die Ergebnisse der Aktion "Stecker raus!", praktikable Lösungen für die dauerhafte Vermeidung von unnötigen Stand-by und Power-Off-Verbrauch vorschlagen. Im Alten AKH konnte beispielsweise durch die Aktion ein Einsparpotential von mindestens 6,1% des Jahresverbrauchs festgestellt werden. Dr. Benke von der E.V.A sieht den Schwerpunkt der erforderlichen Maßnahmen beim Einkauf von energieeffizienten Bürogeräten. Hier sieht er Einsparpotentiale von bis zu 20 Millionen Schilling.

"Durch simples Ausstecken bzw. Wegschalten vom Netz, kann der Energieverbrauch an den Universitäten wesentlich eingeschränkt werden. Dies hat einen doppelten Nutzen", so ÖH Vorsitzender Martin Faißt. "Einerseits kann dadurch ein wichtiger Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden, andererseits werden dadurch finanzielle Mittel frei, die für die Lehre verwendet werden können."

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Pressesprecherin Cornelia Blum
Tel.: 0676/6699103
cornelia.blum@oeh.ac.at

Österreichische Hochschülerschaft (ÖH)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHO/NHO