WESTENTHALER: SPÖ: 2,5 Millionen für Gusenbauer, Kuntzl und Bures!

Aber kleine SPÖ-Mitglieder sollen für Schuldenberg blechen

Wien, 2000-06-07 (fpd) - Der SPÖ-Vorsitzende Gusenbauer wurde nun einmal mehr im Parlament der Lüge überführt, weil er laut offiziellem Protokoll des Nationalrates vom 22.3. 2000 weitere Gehälter neben dem Nationalratsbezug verneinte. "Jetzt ist es Tatsache, daß Gusenbauer neben seinem Gehalt als Abgeordneter (101.000 Schilling) auch noch fürstlich aus der SPÖ-Parteikasse finanziert wird", stellte heute FPÖ-Klubobmann Peter Westenthaler fest. ****

Laut eigenen Angaben streift Gusenbauer zusätzlich noch rund 70.000 Schilling pro Monat von der SPÖ ein. Nun verdichten sich jedoch Hinweise, wonach auch diese Angabe unvollständig sei und Gusenbauer samt Sonderzahlungen und Spesenabrechnungen auf ein weit höheres Monatseinkommen kommt als bisher bekannt. Auch die beiden blassen Geschäftsführerinnen kassieren kräftig ab. Die Damen Kuntzl und Bures bekommen zusätzlich zu ihrem Abgeordnetengehalt von 101.000 Schilling je 50.000 Schilling pro Monat aus der SPÖ-Parteikasse. "Das heißt, daß sich die SPÖ den Luxus leistet, für ihr Führungstrio insgesamt rund 2,5 Millionen Schilling pro Jahr auszugeben und das bei einem Schuldenstand von 351 Millionen Schilling und dem Aufruf, daß die kleinen SPÖ-Mitglieder dafür blechen sollen", kritisierte Westenthaler.

Gusenbauer, Kuntzl und Bures sollten sich ein Beispiel an der FPÖ nehmen, wo kein Politiker mehr als 66.000 Schilling pro Monat verdient. "Außerdem sollen die drei SPÖ-Abkassierer ihre wirklichen Multigehälter endlich einmal offenlegen. Während nämlich Gusenbauer und Co. versuchen, den Sparkurs der Regierung zu verunglimpfen, greift die SP-Spitze gleichzeitig mit beiden Händen in den Steuertopf, um sich selbst zu bedienen", so der FPÖ-Klubobmann abschließend.
(Schluß)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 40 110 / 5620

Freiheitliches Pressereferat

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFC/NFC