Behörden ermitteln wegen mutmaßlicher Testatfälschung

Eisenstadt (OTS) - Die Behörden haben nun konkrete Ermittlungen im Falle der mutmaßlichen Vortäuschung von Wirtschaftsprüfungen und Fälschung von Testaten von Bilanzen zweier Kredit-Großkunden der Bank Burgenland aufgenommen.

Der Vorstand der Bank Burgenland hat den Ermittlern Unterlagen zu diesem Kunden übergeben. Es ist auch das dringende Interesse der Bank, diesen offensichtlichen Kriminalfall möglichst rasch aufzuklären. Die Bank Burgenland wird daher in dieser Causa mit den Behörden eng kooperieren.

Rückfragenhinweis: Bank Burgenland AG,
Vorstandsdirektor Mag. Gerold Stagl
Tel. 02682/605/DW 325

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS