Schülerlotsen für Sicherheit auf dem Schulweg BILD

Kleines Dankeschön beim Schülerlotsentag 2000

Bregenz (VLK) - Schülerinnen und Schüler aus ganz
Vorarlberg nahmen kürzlich am Schülerlotsentag 2000 teil.
"Der Schülerlotsentag ist ein kleines Dankeschön für den verantwortungsvollen und engagierten Einsatz für die Verkehrssicherheit während des ganzen Schuljahres", ist die Amtsführende Präsidentin des Landesschulrates, Landesrätin
Eva Maria Waibel, voll des Lobes für diese ehrenamtliche
Arbeit. ****

Im laufenden Schuljahr sind 562 Schülerinnen und Schüler
aus 31 Schulen des Landes als Schülerlotsen tätig. Am Beginn
ihrer Tätigkeit steht eine umfassende Ausbildung, die von Gendarmeriebeamtinnen und -beamten unter der Leitung von Bezirksinspektor Bertram Meusburger durchgeführt wird. Dabei
lernen und üben sie das richtige Verhalten am und auf dem
Schutzweg und werden über die Bedeutung der gesetzlichen Bestimmungen aufgeklärt. Nach der Ausbildung stehen die Schülerlotsen oft über mehrere Schuljahre bei jedem Wetter
für die Sicherheit ihrer Mitschüler am Schutzweg.

Im letzten Schuljahr kam es im Bereich der Schülerlotsen
zu keinem Verkehrsunfall. "Nur die Tätigkeit der
Schülerlotsen kann entlang der Schulwege ein derart hohes Maß
an Sicherheit gewährleisten", betonte der Leiter der Verkehrsabteilung im Amt der Landesregierung, Egbert
Hinterauer, beim Schülerlotsentag 2000.

Zum Dank für die vorbildliche Arbeit durften die
Schülerlotsen an Tagesausflügen mit den unterschiedlichsten
Zielen teilnehmen. Stellvertretend für alle Schülerlotsen
wurden die Kinder der Hauptschule Hörbranz zusammen mit ihrem Betreuer Direktor Elmar Mattweber in den Bregenzer Hafen auf
die MS Österrreich eingeladen.
(so/gw/lsr/dig,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20137

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL