Revolution in der Reproduktionsmedizin / Auf der internationalen Konferenz in Bologna werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt

London (ots-PRNewswire) - Auf der jährlichen internationalen Konferenz der European Society of Human Reproduction & Embryology (ESHRE) vom 25.-28. Juni in Bologna werden den 4.000 führenden Fertilitätsexperten neue Ergebnisse auf dem kontroversen Feld der Reproduktionsmedizin präsentiert.

Zu den Präsentationen aus Europa, Amerika und Australien gehören:

- die Fortschritte in der genetischen Präimplantationsdiagnose:
neue Wege zur Krankheitsprävention,

- Uteruskrebs - die ersten Beweise für eine unerwartete Verbindung werden präsentiert,

- wie ein bestimmter Unfruchtbarkeitszustand möglicherweise eine frühe Menopause vorhersagt,

- neue Sorgen über den Einsatz einiger Arten der HRT (Hormonersatztherapie) bei Frauen mit Brustkrebs,

- eine Weltpremiere bei der Schlüssellochtechnik für die Uteruschirurgie - sicherere, schnellere Technik wird zu einer geringeren Anzahl von Gebärmutterentfernungen führen,

- wie erstaunliche neue Lasertechniken dazu beitragen, befruchtete menschliche Eizellen auszubrüten,

- neue Ergebnisse zur väterlichen mitochondrialen DNA,

- wie eine Maus zur 'Zuchtstätte' für humanes
Eierstockgewebe geworden ist - eine weitere Weltpremiere,

- gute Nachrichten für Frauen, die Schwierigkeiten haben, ein zweites Kind zu bekommen,

- was ist die 'Goldstandard'-Behandlung in Fällen unerklärlicher Unfruchtbarkeit,

- wann den Paaren die In-Vitro-Fertilisation (IVF - künstliche Befruchtung) verweigert werden sollte,

- wie übergewichtigen Frauen zur Fruchtbarkeit verholfen werden kann,

- unterstützende Reproduktionstechniken und Notlage - ; wie die Veränderungen in der Reproduktionstechnologie das Leben besser machen könnten.

Dies sind nur Beispiele für einige der Präsentationen auf der Konferenz.

Die Anmeldung für Medienangehörige ist kostenlos. Komplette Presseeinrichtungen, darunter ISDN, Fernseheinrichtungen sind am 24. Juni im S.I.S.M.E.R verfügbar, dem Fertilitätszentrum in Bologna, und auf der Party für die IVF-Kinder. Die offizielle Konferenzsprache ist englisch.

ots Originaltext: MW Communications
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Margaret Willson, Media Relations Officer, Tel.: +44 (0) 1536 772181, Fax: +44 (0) 1536 772191, Email: m.willson@mwcommunications.org.uk

Website von ESHRE: http://www.eshre.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE