Interbed.com(tm) löst Revolution in der Hotelbranche aus / Der führende Marktraum in dem sich Reisende und Hoteliers treffen

Paris, Frankreich (ots) - Interbed.com(tm) stellte heute seine
neue Website vor, ( http://www.interbed.com ), eine Hotelsuchmaschine für die weltweiten Reisenden und ein Portal für Hoteliers und entsprechende Geschäftsbetreiber. Die Besucher der Website können das Hotelangebot mit einem Blick vergleichen und auswählen, und einfach eine Email ans Hotel ihrer Wahl schicken oder es anklicken.

"Die Vergleichbarkeit auf einen Blick ist eine wirkliche Neuheit im Internet und entspricht dem Bedürfnis des Reisenden nach zuverlässigen und vergleichbaren Informationen darüber, wer was am ausgewählten Zielort bietet oder auch nicht," sagte Herman Thuy, Gründer von interbed.com.

Interbed.com gibt den Reisenden mit seinen exklusiven "angel and devil stories(tm)" die Entscheidungsmacht zurück. Der Besucher kann auf ein Engelchen neben dem Namen des Hotels klicken und die Rückmeldungen aufrufen, die interbed.com von zufriedenen Reisenden erhalten hat. Er kann aber auch auf ein Teufelchen klicken und sich ansehen, was frustrierte Gäste zu erzählen hatten.

Thuy sagte: "Die grundlegendste Veränderung, die die Internet-Revolution mit sich bringen wird, besteht in der Übertragung der Marktmacht von den Lieferanten zu den Verbrauchern, indem das Internet die Erwartungen der Verbraucher im Hinblick auf Service und Vergleichbarkeit
verändert."

Der Reisende kann 14 Suchkriterien vorab auswählen. Der Zimmerpreis kann in mehr als 150 Währungen verglichen werden. Mit einem Klick gelangt der Besucher der Website zu einer ausführlichen Beschreibung des Hotels, einschließlich der Anreisemöglichkeiten und sogar der GPS-Koordinaten. Das Abschicken eines Faxes oder einer Email ans Hotel erfolgt halbautomatisch. E-Cards runden die sehr stilbewusste und benutzerfreundliche Website ab.

Die auf der Website noch nicht aufgeführten Hoteliers können sich online kostenlos registrieren. Die Inserenten, die sich mehr und mehr weigern für ein undefiniertes Publikum zahlen zu müßen, finden bei interbed.com die perfekt qualifizierte Zielgruppe der wohlsituierten Reisenden.

1999 erreichten die per Internet realisierten Umsätze der Hotels $1,1 Milliarden. Nach Vorhersagen sollen sie bis 2001 auf $4 Milliarden steigen. Die meisten führenden Hotels gehen davon aus, dass sie bis 2004 10% ihres Gesamtumsatzes per Internet abwickeln werden, wenn mehr als 700 Millionen Personen online sein werden.

ots Originaltext: Interbed.com
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
Herman Thuy
Interbed.com
Tel.: +33 608 821 623
h2e@interbed.com
http://www.interbed.com

Ebenfalls erhältlich:
Firmenüberblick
Logo.doc (68KB) oder logo.tif (35KB) Schwarz-Weiss
Detailliertere Informationen (1300 Wörter) in Englisch
Herman Thuy spricht English, Französisch, Deutsch, Niederländisch.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS