Freitag Pressegespräch mit Ederer und Görg

Wien, (OTS) Das Telekommunikationsgesetz aus dem Jahr 1997
gibt nationalen aber auch internationalen Netzbetreibern die Berechtigung, öffentlichen Grund zur Verlegung von Telekommunikationsleitungen zu benützen. Wien unterstützt die begonnene Liberalisierung des Telekommunikationsbereiches, um sich langfristig auch als Knotenpunkt (Schaltstelle zwischen Ost/West
und Nord/Süd) zu positionieren.

Die Schaffung von Arbeitsplätzen dieses New-Economy-Bereiches sowie Umsatzsteigerungen des Wirtschaftsstandortes sind weitere Anreize für die Stadt Wien, mit Telekommunikationsdienstleistern gut zu kooperieren. Des einen Leid, des anderen Freud - viele
Wiener VerkehrsteilnehmerInnen fühlen sich durch die damit verbundenen punktuellen Aufgrabungen gestört und behindert.

Der Vizebürgermeister der Stadt Wien, Dr. Bernhard Görg, und Stadträtin für Finanzen und Wirtschaftspolitik, Mag. Brigitte Ederer, laden die VertreterInnen der Medien zu einer Bilanz der bisherigen Aktivitäten ein.

Wir laden die Kolleginnen und Kollegen am Freitag, dem 9.
Juni, um 10 Uhr ins Rathaus (Steinsaal II über Feststiege I) zu einem Pressegespräch ein.

Bitte merken Sie vor:
ZEIT: Freitag, 9. Juni, 10 Uhr
ORT: Rathaus, Steinsaal II
(Schluss) lei/sto

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Andrea Leitner
Tel.: 4000/81 414
e-mail: lei@gpz.magwien.gv.at
Harry Stockbauer
Tel.: 4000/81 858
e-mail: sto@gfw.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK