schlott sebaldus AG plant Kapitalerhoehung gegen Bareinlagen ots Ad hoc-Service: Schlott AG <DE0005046304>

Freudenstadt (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

Der Vorstand der im SMAX notierten schlott sebaldus AG (WKN 504 630; bisher: schlott AG) hat am 6. Juni 2000 mit Zustimmung des Aufsichtsrates von dem genehmigten Kapital teilweise Gebrauch gemacht und das Grundkapital der Gesellschaft erhöht: von Euro 13.441.170 um Euro 2.688.234 auf Euro 16.129.404. Die Erhöhung erfolgte durch die Ausgabe von 896.078 neuen auf den Inhaber lautenden Stückaktien. Diese sollen von einem Bankenkonsortium unter Führung der Deutschen Bank AG den Aktionären der schlott sebaldus AG im Verhältnis 5:1 angeboten werden. Der Bezugspreis wird zeitnah vor Beginn der Bezugsfrist festgelegt.

Das Bezugsangebot wird voraussichtlich am 15. Juni 2000 veröffentlicht, als Bezugsfrist ist der Zeitraum vom 16. bis 29. Juni 2000 vorgesehen. Die neuen 896.078 Stückaktien mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital von je drei Euro sind für das laufende Geschäftsjahr 2000 voll gewinnberechtigt.

Der Erlös aus der Kapitalerhöhung dient vor allem zur Refinanzierung der im Zusammenhang mit dem Erwerb der Sebaldus-Gruppe aufgenommenen Fremdmittel. Die geplante Teilrückführung dieser Fremdmittel stärkt den finanz- wirtschaftlichen Rahmen von schlott sebaldus und begünstigt damit das geplante Wachstum in den Geschäftsfeldern high performance printing und direct marketing sowie die Umsetzung der Expansionsstrategie des neuen Geschäftsfeldes digital services.

Rückfragen an: schlott sebaldus AG Marco Walz; Investor Relations Wittlensweilerstr. 3-19 72250 Freudenstadt Tel.: (0 74 41) 531 - 230 Fax : (0 74 41) 531 - 404 email: marco.walz@schlottsebaldus.de http://www.schlottsebaldus.de

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI