Integrationsfonds in Erdberg: Integrierende Impressionen

Wien, (OTS) Die Außenstelle 3/11 des Wiener Integrationsfonds bietet bereits seit geraumer Zeit ZuwandererkünstlerInnen die Möglichkeit, ihre Werke in den Räumlichkeiten der WIF -Außenstelle in der Haidingergasse 29 einem breiteren Publikum zu präsentieren. Für viele von ihnen bedeutetet diese Chance ein Sprungbrett für die weitere künstlerische Laufbahn in Wien.
Von 8. Juni bis 14. Juli sind nun die Bilder von Shkumbin
Brestovic und Fat Mir Velaj gleich an zwei Ausstellungsorten, nämlich in der AU 3/11, 3., Haindingergasse 29/1 und in der Pizzeria Fantastica, 3., Erdbergstraße 87 zu sehen.
Eröffnet wir die Vernissage "Integrierende Impressionen" am 8.
Juni um 19 Uhr in der Haidingergasse 29/1 durch die Grüne Gemeinderätin Mag. Maria Vassilakou.

Shikumbin Brestovic ist 1969 in Prishtina im Kosovo geboren.
Er lebt seit 1991 in Wien und arbeitet mit Tusche. Fat Mir Velaj, Jahrgang 1963, stammt aus Vlora in Albanien. Er lebt ebenfalls
seit 1991 in Wien und hat seine Bilder bereits mehrmals in Österreich ausgestellt und zwar insbesondere auch zugunsten wohltätiger Zwecke, wie z.B. für die Opfer der Hochwasserkatastrophe 1997 in Niederösterreich. Fat Mir Velaj malt in Öl und Acryl.

Im Rahmen der Ausstellung "Integrierende Impressionen" findet außerdem am 15. Juni um 19 Uhr in der Pizzeria Fantastica,3., Erdbergstraße 87 eine Lesung von Lindita Arapi statt, die aus
ihren Gedichten "Betreten eines fremden Landes" vorträgt.

Die Öffnungszeiten der beiden Ausstellungsorte:
o AU3/11, 3., Haidingergasse 29/1: Mo., Di., Fr., 9-12 Uhr;

Do 13-18 Uhr
o Pizzeria Fantastica,3., Erdbergstraße 87: Täglich 11-23 Uhr (Schluss) gph

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Wiener Integrationsfonds
Gabriele Philipp
Tel.: 4000/81 547
e-mail: g.philipp@wif.wien.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK