Land fördert Betriebsansiedlung in Dornbirn

Dornbirn (VLK) - Auf Antrag von Wirtschaftslandesrat
Manfred Rein beteiligt sich die Vorarlberger Landesregierung
an den Kosten für die Erschließung des Betriebsgebietes Dornbirn-Bobletten. Durch eine Förderung von 1,47 Millionen Schilling (107.000 Euro), die zu 80 Prozent aus EU-Mitteln kofinanziert wird, kommen Investitionen von 9,8 Millionen
Schilling ins Rollen. ****

Laut Landesrat Rein soll die Erschließung des Gebietes bis
Ende des Jahres abgeschlossen sein, da sich zwei neue Gewerbebetriebe bereits heuer hier ansiedeln werden.
Vorgesehen ist der Bau von Schmutz- und Regenwasserkanälen
sowie die Errichtung von drei Betriebsstraßen mit einer Länge
von gut 700 Metern.
(gw,nvl)

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (05574) 511-20137

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL