ots Ad hoc-Service: Schneider Rundfunkw. <DE0007193401> SCHNEIDER startet Serienproduktion von Laserprojektionssystemen

Türkheim (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

SCHNEIDER startet
Serienproduktion von Laserprojektionssystemen: Übergabe der ersten Serien-RGB-Laserquelle von der Jenoptik Tochtergesellschaft LOS an die SCHNEIDER Laser Technologies AG

Die Jenoptik-Tochter Laser, Optik, Systeme (LOS) hat am Mittwoch, 31.05.00, in Jena das erste Seriengerät der Rot-Grün-Blau (RGB)-Laserquelle an die SCHNEIDER Laser Technologies AG, einer Tochtergesellschaft der SCHNEIDER Rundfunkwerke AG, übergeben. Die RGB-Laserquelle ist das Herzstück der von SCHNEIDER entwickelten Laser-Display-Technologie, mit deren Einführung in den Markt für professionelle Projektionssysteme in diesem Jahr begonnen wird. Momentan wird die Laserquelle am Standort Jena gefertigt, ab 2002 wird von der LOS eine eigene Fabrikationsstätte für die Laserquellen Gera in Betrieb genommen.

Seit Februar 1999 haben SCHNEIDER und LOS im Rahmen einer vertraglichen Kooperation gemeinsam intensiv daran gearbeitet, Laser-Display-Technologie serienreif zu machen. Es ist nunmehr möglich, Laser-Display-Projektionssysteme in größeren Stückzahlen auf industrieller Basis herzustellen.

Der SCHNEIDER-Laserprojektor ist der weltweit erste Projektor am Markt, der mit fortgeschrittener Lasertechnologie eine hochaufgelöste Video- und Datenprojektion in einer bisher nicht gekannten Qualität ermöglicht. Er projiziert gestochen scharfe Bilder in höchster Brillanz ohne Schärfeverlust auf nahzu beliebig geformte Oberflächen. Der Projektionskopf ist beweglich und ermöglicht eine flexible Aufstellung und sogar im Raum bewegte Bilder. Die Lichtquelle des Projektors ist ein Festkörperlaser, speziell entwickelt zur Projektion von lichtstarken Bildern mit einem konkurrenzlos großen Farbumfang und einem bestechend hohen Kontrast.

Die neue Laser-Display-Technologie mit ihren Alleinstellungsmerkmalen wie unbegrenzte Schärfentiefe, hohes Kontrastverhältnis, konstante Farbkonvergenz etc. ist für die Marktsegmente Planetarien, Simulatoren, Digital Cinema, Events, Entertainment Parks und Bühnengestaltung von entscheidendem Vorteil und eröffnet vollkommen neue Anwendungsbereiche.

In diesem Jahr ist die Endfertigung von ca. 50 Laserprojektionssystemen geplant, im Jahre 2001 sollen es mehr als 100 Laserprojektionssysteme sein. Es ist nunmehr gelungen, eine innovative Technologieentwicklung, u.a. gewürdigt durch den Innovationspreis der deutschen Wirtschaft und den Zukunftspreis des deutschen Bundespräsidenten, in ein Serienprodukt umzusetzen.

Der Vorstand der SCHNEIDER Rundfunkwerke AG Benedikt Niemeyer (Vorsitzender des Vorstandes) Ralf Adam (Investors Relationship) Herbert Leinauer (Mitglied des Vorstandes)

SCHNEIDER Rundfunkwerke AG Silvastraße 1 86842 Türkheim Tel. 08245/ 51 - 150 Fax. 08245/ 51 - 162

Ende der Mitteilung

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI