Mit der Zulassung des 38-GHz-Altium in Europa schafft Digital Microwave den drahtlosen Festnetzzugang mit 155 Mbps

ATLANTA (ots-PRNewswire) - Bereits erfolgreich in den USA
eingesetzt - erste drahtlose Lösung dieser Art / Mit 38-GHz auf den schnell wachsenden Breitbandmarkt in Europa

Die Digital Microwave Corporation (Nasdaq: DMIC), einer der weltweit ersten Lösungsanbieter für Breitbandfunk, kündigte an, dass seine preisgekrönten Altium(TM)-Breitband-Festnetzprodukte mit Funkzugriff jetzt den europäischen Telekommunikationsnormen für 155-Mbps-Funklösungen im Hochleistungsradiofrequenzband 38-GHz entsprechen. Die Funkprodukte haben die Qualifikationstests des European Telecommunications Standards Institute (ETSI) bestanden und ermöglichen nunmehr auch Lieferungen an europäische Kunden und in andere Märkte, in welchen die ETSI gelten.

Digital Microwave (DMC), das seinen Firmennamen im August in DMC Stratex Networks ändern wird, ist ein unabhängiger Funklösungsanbieter mit einem führenden Marktanteil in den Breitbandmärkten mit Festnetzfunkzugriff und mobilen Funklösungen. Das branchenführende Altium und andere Funklösungen werden diese Woche auf der Supercomm am DMC-Stand Nr. 6645 zu sehen sein.

Die bereits in den gesamten USA und jetzt auch in Europa erhältliche, in ihrer Art einzige 38-GHz-Lösung Altium ist für die strengsten Anforderungen von Ultrahochleistungs-Funknetzen ausgelegt. Altium ist die schnellste, spektral leistungsstärkste Funklösung, die es heute gibt. Sie arbeitet mit einer 128-QAM-Modulation und liefert eine faserähnliche 155-Mbps-Funkkapazität in einer Radiofrequenz-Bandbreite von nur 28 MHz, der Hälfte anderer verfügbarer Funkprodukte. Diese Leistungsfähigkeit erlaubt es Dienstleistungsanbietern auf dem Funksektor, einen geringeren Teil ihres lizenzierten Spektrums für installierte Systeme zu benutzen und somit heute das beste Dollar-pro-Mbps-pro-MHz-Verhältnis zu bieten.

DMC erhält Altium-Aufträge in Rekordhöhe, und diese Lösung hat sich als das erfolgreichste Produkt erwiesen, das in der 16-jährigen Firmengeschichte auf den Markt gekommen ist. Die Altium-Produktsortimenterträge im Geschäftsjahr 2000, das am 31. März 2000 zu Ende ging, beliefen sich auf über 47 Millionen Dollar für das gesamte Jahr und 18 Million Dollar für das 4. Quartal. Diese Ergebnisse enthielten Aufträge von großen U.S. CLEC.

"Die Nachfrage nach Hochleistungs-Funklösungen wächst weltweit, und wir freuen uns, dass wir unser 38-GHz-Produkt Altium mit 155 Mbps unseren Kunden auf globalen Märkten anbieten können", sagte Sam Smookler, President und CEO von DMC. "Altium ist heute mit 155 Mbps eine der schnellsten Lösungen für die Übertragung von Daten-, Stimm-und Videokommunikationen."

Die Zuverlässigkeit von Altium hat sich als besser erwiesen als die von Faserkabeln, und die Ring- oder Hot-Standby-Konfigurationen ermöglichen ein hohes Ausmaß an Wegschutz. Drahtlos hat den Vorteil gegenüber dem Verlegen von Faserkabeln, dass Installationszeit gespart wird und dass es die einzige Möglichkeit ist, die erforderliche Kapazität in viele Bereiche zu schicken, wo ein Verlegen von Faserkabeln unpraktisch und finanziell unmöglich ist.

Altium ist jetzt in den Rundfunkfrequenzbändern mit 6, 7, 8, 10, 11, 13, 15, 18, 23, 24, 26, 28, 31 und 38 GHz erhältlich, so dass Anbieter die verschiedenen Funkanwendungen für Kunden anbieten können, die eine Plattform verwenden müssen.

Digital Microwave mit Hauptsitz in San Jose, Kalifornien, ist einer der weltweit ersten Lösungsanbieter für Breitbandfunkzugriff, der die Entwicklung komplexer Kommunikationsnetzwerke weltweit ermöglicht. Seit der Gründung im Jahre 1984 erhält das Unternehmen internationale Anerkennung für Qualität, Innovation und technische Überlegenheit bei der Lieferung von Daten-, Stimm- und Videokommunikationssystemen einschließlich umfangreichem Service und Support. Durch die Konzentration auf den Funkbreitband-Netzwerkmarkt ist DMC strategisch in der Lage, seine lösungsorientierte Führung in der Hochleistungs-Funkübertragungstechnik fortzusetzen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.dmcstratexnetworks.com.

ANMERKUNG: Digital Microwave Corporation kündigte am 16. Mai 2000 an, dass es seinen Namen in DMC Stratex Networks ändern wird. Wenn auch die Geschäftsleitung diesen Namenswechsel genehmigt hat, wird er jedoch erst dann rechtskräftig sein, wenn er bei der Aktionärsabstimmung anlässlich der Jahreshauptversammlung am 8. August 2000 genehmigt worden ist.

ots Original Text Service: Digital Microwave Corporation
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an: Dan Spalding von der Digital Microwave Corporation, 408-944-1817 oder E-Mail: dan_spalding@dmcwave.com

Website: http://www.dmcwave.com

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN/OTS-PRNEWSWIRE