Fusion mit En Efecto ots Ad hoc-Service: DAS WERK AG <DE0005412001>

Frankfurt (ots Ad hoc-Service) - Für den Inhalt ist allein der Emittent verantwortlich

DAS WERK AG auf globalem Expansionskurs Fusion mit internationaler Unternehmensgruppe En Efecto, Barcelona Planzahlen nach oben korrigiert

Die DAS WERK AG fusioniert mit der En Efecto Group, Barcelona. Die 180 Mitarbeiter starke spanische Unternehmensgruppe, spezialisiert auf digitale Postproduktion und Animation, ist Marktführer auf der iberischen Halbinsel und hat Niederlassungen in Kanada (Montreal) und Korea (Seoul). En Efecto wird als Unternehmensgruppe unter dem Dach der Holding DAS WERK AG bestehen bleiben. Durch die Fusion etabliert sich die DAS WERK AG als globaler Player in der Champions League digitaler Film- und Videobearbeitung. Die Fusion soll im dritten Quartal 2000 abgeschlossen sein.

Mit der Fusion setzt die DAS WERK AG den ersten Schritt ihrer angekündigten Internationalisierung um. Die Fusion stärkt die DAS WERK AG strategisch in folgender Hinsicht: Das auf Spielfilmbearbeitung spezialisierten Unternehmen Cine Efecto ist für Das Werk ein kongenialer Partner, der die Akquisition großer und internationaler Filmprojekte erleichtern wird. Den spanischen Koproduktionspartnern der zur DAS WERK AG gehörenden Filmproduktion Road Movies können jetzt entsprechende Bearbeitungsdienstleistungen in Spanien zur Verfügung gestellt werden. Cine Efecto ist im Bereich des DVD-Masterings eines der führenden Unternehmen auf dem spanischen Markt. Im Wachstumsmarkt DVD kann Das Werk dieses Knowhow ab sofort auch in Deutschland anbieten. Das auf die Entwicklung und den Vertrieb von Animations-Software spezialisierte Unternehmen Crater Software, Montreal / Barcelona, verschafft Das Werk die Möglichkeit, eigenentwickelte Software im Weltmarkt der Postproduktionen zu vermarkten.

Das auf Fernsehserien spezialisierte Animationsstudio Tons of Toons, Gerona, sowie Spako Media, Seoul, werden die Umsetzung von Trickfilmprojekten unterstützen können, die für den internationalen Markt konzipiert werden. Hierfür kommt beispielsweise das Projekt "Loisels Peter Pan" in Frage, das aktuell von Das Werk und Trixter Film entwickelt wird. Spako Media ist ein Joint Venture, an dem En Efecto 45 Prozent der Gesellschaftsanteile hält. Video Efecto verfügt in Spanien über die gleiche Ausstattung und die gleiche Marktposition wie die Das Werk-Unternehmen in Deutschland. Die Fusion erweitert die personellen Resourcen hochqualifizierter, kreativer Bildbearbeitungsspezialisten und erhöht die Flexibilität der Unternehmen. Der Ausbau der europäischen Marktführerschaft verschafft der Unternehmensgruppe Einkaufsvorteile bei Hardware und Software-Lieferanten.

Die En-Efecto-Gruppe plant im laufenden Jahr Erlöse in Höhe von 25 Mio Euro zu erwirtschaften. 2001 sind Erlöse in Höhe von 31 Millionen Euro geplant.

Die Fusion mit En Efecto und die am 2. Juni gemeldete Beteiligung an FFP Media zieht eine Anpassung der Planzahlen nach sich: Die gesamten Erlöse des Konzerns sollen im laufenden Jahr auf 86,9 Millionen Euro wachsen. Dies entspricht gegenüber 1999 einer Wachstumstumsprognose von 129 Prozent. Das prognostizierte Geschäftsergebnis wird mit 14,9 Millionen Euro beziffert, was einem Wachstum von 297 Prozent entspricht. Nach Durchführung der geplanten Kapitalerhöhung um 1,1 Millionen Aktien entspricht dies einem Ergebnis pro Aktie in Höhe von 0,65 Euro (plus 261 Prozent gegenüber dem 1999er-Ergebnis von 0,18 Euro). 2001 ist ein Ergebnis pro Aktie in Höhe von 1 Euro geplant.

Bis zum Jahresende wird die DAS WERK AG in vier weiteren europäischen Ländern vertreten sein. In Planung sind Niederlassungen in Frankreich, Italien, den Niederlanden und der Schweiz, die durch Zukäufe, Beteiligungen bzw. eigene Gründungen realisiert werden sollen.

Der Vorstand der DAS WERK AG wird im Rahmen der heutigen Hauptversammlung der DAS WERK AG ergänzende Erläuterungen zur Fusion mit En Efecto geben. Im Anschluß an die Hauptversammlung stehen Vertreter der Unternehmen ab ca. 13 Uhr zu Gesprächen bereit.

Die Hauptversammlung findet am 5. Juni 2000 ab 10.30 Uhr im CongressCenter Messe, Frankfurt am Main, statt.

Für ergänzende Informationen setzen Sie sich bitte mit Pressesprecher Wolfgang Borgfeld in Verbindung (069 97353 0, E-Mail presse@das-werk.de)

Ende der Mitteilung
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HER/OTS AD HOC-SERVI