ARBÖ: Sperre der B115 nach Murenabgang bei Hieflau

Neben der Bundesstraße ist auch die ÖBB-Verbindung zwischen Amstetten und Bischofshofen unterbrochen.

Wien (ARBÖ) - Wie der ARBÖ Informationsdienst meldet, kam es heute Abend zu einem weiteren Murenabgang, diesmal in der Steiermark auf der B115, bei Hieflau.

Nach einem starken Gewitter wurde die Eisenbundesstraße zwischen Hieflau und Lainbach von einer Mure verlegt. Wie der ARBÖ meldet, verlegte die Mure die B115 auf einer Länge von ca.40 Metern, stellenweise 4-5 Meter hoch. Nicht nur die Bundesstraße sondern auch die Bahnverbindung zwischen Amstetten und Bischofshofen ist in diesem Bereich durch die Mure unterbrochen. Eine Umleitung bzw. ein Schienenersatzverkehr wurde über Admont - Buchau und Sankt Gallen eingerichtet. Nach Angaben des ARBÖ Informationsdienstes werden die Aufräumarbeiten voraussichtlich bis am Montag oder Dienstag dauern.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst/Florian Heine

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR