ARBÖ: Rückreiseverkehr beginnt zu rollen

Erste Staus bereits gemeldet

Wien (ARBÖ) - Wie der ARBÖ-Informationsdienst meldet, setzt der Rückreiseverkehr aus dem verlängerten Wochenende langsam aber sicher ein.

Die ersten Staus meldet der ARBÖ-Informationsdienst von der A10, Tauernbautobahn. In Fahrtrichtung Salzburg gibt es bei Werfen, vor dem Helbersbergtunnel und bei Hüttau, vor dem Reittunnel bereits jeweils 2 km Stau - Tendenz steigend.

Auch in Südtirol gibt es auf der Brennerautobahn schon kurze Staus. In Fahrtrichtung Norden kommt man zwischen Bozen und Klausen, sowie zwischen Brixen und Sterzing nur langsam voran.

In Bayern nimmt das Verkehrsaufkommen laut ARBÖ auch stark zu. Auf der A8, der Verbindung zwischen München und Salzburg gibt es vor München bereits 16 km zähen Verkehr der abschnittsweise stillsteht. Tendenz ist auch hier weiter steigend.

Bis zum Abend erwarten die Mitarbeiter des ARBÖ-Informationsdienstes noch weitere Staus. Vor allem auf der A10, Tauernautobahn, in Richtung Norden. Aber auch in Tirol kann es auf den Hauptverbindungen zu Verzögerungen kommen. Speziell am Abend sollte man rund um Wien Verzögerungen einplanen.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 89121-211
e-mail:id@arboe.or.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst, Thomas Haschberger

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR