"profil": Vranitzky: "Situation ist verfahren"

Altbundeskanzler rät SPÖ, "das Staunen abzulegen" - fordert von Gusenbauer personelle Erneuerung der Partei - scharfe Kritik an NR-Wahlkampf von Klima

Wien (OTS) - In einem Interview in der Montag
erscheinenden Ausgabe des Nachrichtenmagazins "profil"
nimmt der ehemalige Bundeskanzler und
Parteivorsitzende Franz Vranitzky zur Sanktionendebatte
und den schlechten Umfragewerten der SPÖ Stellung. Nach
dem Wechsel auf die Oppositionsbank müsse die SPÖ
"gewisse Gewöhnungseffekte bewältigen". Vranitzky
empfiehlt seinen Genossen, "das Staunen abzulegen". SPÖ-Vorsitzenden Alfred Gusenbauer fordert der
Albundeskanzler, "muss die SPÖ personell erneuern".

In der EU-Saktionenfrage sei "die Situation zweifellos
verfahren. Gusenbauer ist nicht Herr des Geschehens".
Hätte der neue SPÖ-Vorsitzende jedoch nichts
unternommen und Desinteresse gezeigt, wäre ihm das, so
Vranitzky, "genauso zum Vorwurf gemacht worden".

Kritik übt Vranitzky an seinem Nachfolger, Ex-Kanzler
Viktor Klima: "Die alte Bundesregierung hat sich in
endlosen Scharmützeln verloren und die Probleme
aufgestaut." Er selbst habe schon im Jahr 1998 eindringlich
davor gewarnt, den Staatshaushalt mit einem 32 Mrd. S.
teuren Familien- und Steuerpaket zu belasten.

Scharfe Kritik äußert der Altbundeskanzler an der Art, wie
der vergangene Nationalratswahlkampf von Klima und
dessen Mitarbeitern geführt worden war. Vranitzky im "profil"-Interview: "Eine Partei muss politisch auftreten
und nicht als Ware, die über einzelne Medien angepriesen
wird. Ich glaube, man versteht, was ich meine. Als es
geheißen hat, wir machen jetzt alles über die Medien, aber
nichts mit den Mitarbeitern - wie soll das gehen?"

Die neue Regierung betreibe im Umgang mit den
Sozialpartnern nach Vranitzkys Meinung einen
"Systembruch." Man müsse jedoch damit rechnen, dass sie
"noch eine ganze Weile im Amt bleibt". Die SPÖ müsse ihre Strategien "dahingegen konzipieren".

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

profil-Redaktion, Tel.: 01/534 70, DW 2501 und 2502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS