"profil": Aus für Polizei-Sondereinsatzkommando

Das Wiener "Sondereinsatz-Kommando" steht nach ihrem dritten "tödlichen Schusswaffengebrauch" endgültig vor dem Aus

Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in einer
Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, steht das Sondereinsatzkommando der Wiener Kriminalpolizei (SEK)
vor dem Aus. "profil" beruft sich in seinem Bericht auf
hochrangige Wiener Polizei-Kreise.

Das SEK wurde als Eingreiftruppe für die Wiener
Kriminalpolizei eingerichtet und befindet sich noch bis
Ende dieses Monats in einer Probephase. Nach dem
tödlichen Zwischenfall der Vorwoche, bei dem ein als
Dealer verdächtigter Mann von einem SEK-Mitglied
erschossen wurde, gilt das Ende für die Truppe mit dem
Auslaufen der Probezeit Ende Juni als praktisch sicher. Der
Tote der Vorwoche ist bereits der dritte derartige Vorfall,
in den SEK-Leute verwickelt waren.

*** OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER

VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

Rückfragen & Kontakt:

"profil"-Redaktion, Tel.: 01/534 70, DW 2501 und 2502

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRO/OTS